Schließen
Sponsored

Internationale Betriebswirtschaft und Management (IBM), Vertiefung Veranstaltungsmanagement

  • Abschluss Bachelor
  • Dauer 6 Semester
  • Art Vollzeit

Der Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft und Management (IBM) ist ein international ausgerichteter Studiengang. Die Lehrinhalte werden in deutscher und englischer Sprache und in kleinen, international zusammengesetzten Studiengruppen vermittelt. Der Studiengang bietet somit die Möglichkeit, während des Studiums kulturübergreifende Kompetenzen zu erwerben und Kontakte in die ganze Welt zu knüpfen. Dabei lernen die Studierenden weitere Fremdsprachen und sammeln Erfahrungen im Ausland. Ein Auslandsemester ist im vierten Semester verpflichtend und wird an einer der weltweit über 100 Partnerhochschulen absolviert.

Im Studium können die Studierenden zwischen verschiedenen Vertiefungen, wie z.B. Veranstaltungsveranstaltungsmanagement, wählen und sich in diesem Bereich – neben ihren international betriebswirtschaftlichen und managementorientierten Kenntnissen – weitere Kompetenzen aneignen.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Die Vorlesungen werden in den ersten beiden Semestern in deutscher Sprache durchgeführt. Nach dem zweiten Semester sind die Lehrsprachen Deutsch und Englisch. Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester. Ein Auslandsstudiensemester an einer der weltweit über 100 Kooperationshochschulen ist in das Studium integriert.

Ab dem 3. Semester können die Studierenden eine aus insgesamt 13 Vertiefungen wählen. In der Vertiefung Veranstaltungsmanagement erhalten die Studierenden einen guten grundlegenden und praxisorientierten Einblick in das Management und die Organisation von Veranstaltungen. Die Vertiefung Veranstaltungsmanagement besteht dabei aus den drei Modulen

  • „Grundlagen des Veranstaltungsmanagements“ bzw. „Principles of Event Management“ 
  • „Veranstaltungsrecht“ 
  • „Angewandtes Veranstaltungsmanagement“ (Projekte).

Weitere Module aus dem Veranstaltungsmanagement (wie z.B. „The international event market“, „Veranstaltungstechnik und -IT“ oder „Dramaturgie & Inszenierung“) können bei Interesse ggf. optional belegt werden.

Unsere Vorlesungen im Veranstaltungsmanagement zeichnen sich durch ihre Praxisnähe aus. Praktische Projekte, Exkursionen zu Messen und verschiedenen Eventlocations stehen ebenso auf dem Programm wie Vorträge von Gastdozenten aus der Praxis. Durch die Nähe der Dozenten zu hochrangigen Verbänden und Vereinen können jedes Jahr eine Vielzahl von interessanten Projekten realisiert werden. Dazu gehören z.B. die alljährliche Exkursion zum Future Leaders Forum der IMEX in Frankfurt sowie wie Vergabe eines Stipendiums zur Teilnahme am jährlichen Kongress der ICCA (International Congress and Convention Association), einem der wichtigsten Events der Branche. Kurzum: die Studierenden lernen die Veranstaltungsbranche in all ihren Facetten kennen.

Karrieremöglichkeiten/Berufsperspektiven

Für Studierende des Studiengangs Internationale Betriebswirtschaft und Management (mit Vertiefung Veranstaltungsmanagement) gibt es vielfältige Karrieremöglichkeiten, da der Studiengang über die betriebswirtschaftlichen Grundlagen bis hin zu den spezialisierten Kenntnissen der Vertiefung Veranstaltungsmanagement alle wichtigen Kompetenzen vermittelt und dabei gleichzeitig auf die Tätigkeit in einem internationalen Umfeld vorbereitet.

Absolventinnen und Absolventen finden häufig Arbeitsplätze in der Konsumgüter- oder der Investitionsgüterindustrie, im Handel, in einer Unternehmensberatung oder Bank, in verschiedenen anderen Dienstleitungsunternehmen oder in national und international tätigen Unternehmen.

In Bezug auf das Veranstaltungsmanagement haben sich Absolventen nach Beendigung ihres Studiums erfolgreich beworben auf Stellen bei:

  • Messe- und Kongresszentren 
  • Verbände und Vereinen 
  • Veranstaltungs- und Marketingagenturen 
  • Kongress- und Tagungshotels 
  • Konzert- und Theaterveranstaltern 
  • Sportvereinen 
  • Tourismusunternehmen 
  • Kommunen und Stadtmarketingbüros 
  • Gemeinnützige Organisationen 
  • Mittelständischen Unternehmen (z.B. für die Organisation von Messeauftritten, Seminar- und Weiterbildungsangeboten, Firmen-Events etc.) 
  • Konzernen mit eigenen Eventabteilungen

Alternativ können u.a. folgende, auf das Studium aufbauende, Masterstudiengänge an der HS Osnabrück absolviert werden:

  • Business Management 
  • Führung und Organisation 
  • International Business Management 
  • International Supply Chain Management 
  • Management in Non-Profit Organisationen

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

1. Hochschulzugangsberechtigung
2. Sechswöchiges kaufmännisches oder betriebswirtschaftliches Praktikum oder Berufsausbildung
3. Niveau B1 gemäß Europäischem Referenzrahmen für Fremdsprachen muss vorliegen (in der Regel durch Schulausbildung nachgewiesen)

Zu Beginn des Studiums sind Einstufungstests in Englisch, einer zweiten Fremdsprache und Mathematik verpflichtend. Keine Studiengebühren; ca. 320 Euro Semesterbeitrag pro Semester

Änderungen vorbehalten

zurück zur Hochschule