Eventmanagement dual studieren – Eine Option?

Ein duales Studium wird in Deutschland immer beliebter. Jegliche statistischen Zahlen verfolgen einen steilen Aufwärtstrend, wie man den unten folgenden Grafiken entnehmen kann. Mit diesem Artikel informieren wir dich über die verschiedenen dualen Studienmodelle, denn „duales Studium“ ist nicht gleich „duales Studium“. Außerdem geben wir Infos zur Bewerbung und listen am Ende des Artikels alle Fachhochschulen und Berufsakademien auf, die ein duales Studium anbieten.

Allgemeines zum dualen Studium

Das Ziel des dualen Studiums ist es bekanntlich, Schulabgänger zweigleisig auszubilden. Daher wechseln sich in diesem Studiensystem die Praxiszeiten im Unternehmen mit den Vorlesungszeiten an der Fachhochschule bzw. Berufsakademie regelmäßig ab. Am Ende der Studienzeit verfügt der Student dann sowohl über Berufserfahrung als auch wissenschaftliches Know-how.

Eventmanagement dual studieren

Zunächst solltest du wissen, dass es verschiedene duale Studienmodelle gibt. Von den insgesamt vier Varianten sind jeweils zwei Varianten für Schulabgänger sowie diejenigen interessant, die bereits in einer Ausbildung sind. Du kommst gerade von der Schule und möchtest nun ein duales Erststudium aufnehmen? Dann sind die Modelle „ausbildungsintegrierend“ und „praxisintegrierend“ für dich die richtige Wahl. Bei einem ausbildungsintegrierenden dualen Studium absolvierst du zusätzlich zu den Vorlesungen in der FH oder Berufsakademie auch noch eine (meist staatlich anerkannte) Ausbildung. Das könnte beispielsweise im Eventbereich die Ausbildung zum/zur Veranstaltungskaufmann/-frau (IHK) sein. Nach Abschluss des dualen Studiums und erfolgreicher Abschlussprüfung hast du dann sowohl einen Bachelor als Studien-, als auch eine Urkunde als Ausbildungsabschluss in der Hand. Bei der praxisintegrierenden Variante machst du keine Ausbildung, sondern ein Langzeitpraktikum. DU hast dann nach Ende der Praktikumszeit keine zwei Abschlüsse, dafür aber im Studium etwas weniger zu tun, weil du beispielsweise nicht noch in die Berufsschule musst.

Für diejenigen, die schon in einer Ausbildung sind und sich dann entscheiden, doch noch studieren zu wollen, sind die Varianten berufsbegleitendes oder berufsintegrierendes duales Studium passend. Hierbei wirst du neben der Arbeit im Betrieb noch ein Fernstudium absolvieren.

In den letzten Jahren hat sich das Image des dualen Studiums sehr positiv entwickelt. Die Zahl der Unternehmen, die in ihrem Hause eine solche Möglichkeit anbieten, ist zum Beispiel von 2004 bis 2009 von rund 18.000 auf über 26.000 gestiegen. Dementsprechend ist natürlich auch die Zahl der Studierenden gestiegen – von rund 40.000 auf über 48.000 Studierende. 2014 wurde mit knapp 95.000 Studierenden in dualen Studiengängen ein neuer Rekord verzeichnet.

Statistik duales Studium

Aufgrund dieser großen Nachfrage haben auch die Fachhochschulen und Berufsakademien reagiert und bieten zahlreiche neue Studiengänge in den unterschiedlichsten Fachgebieten an. Ursprünglich wurden nur in den Bereichen Sozialwesen, Wirtschaft und Technik duale Studiengänge angeboten, mittlerweile hat sich das Angebot enorm erweitert, unter anderem auch auf den Eventmanagement-Bereich.

Statistik duale Studiengänge

Die Bewerbung für ein duales Studium

Bei der Informationssuche und Bewerbung für ein duales Studium sollte man sehr sorgfältig vorgehen. Die Regelungen sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, so dass es abweichende Bewerbungsvoraussetzungen geben kann. Zudem gibt es noch keine einheitliche Bezeichnung bzw. Dachmarke, unter der alle dualen Studienoptionen aufgeführt werden. Baden-Württemberg nimmt hierbei eine Vorreiterrolle ein und hat mit der DHBW die bisher einzige staatliche duale Hochschule in Deutschland eingeführt. Auch in Rheinland-Pfalz gibt es eine „Duale Hochschule RP“, allerdings werden hier nur die Studienangebote der verschiedenen Fachhochschulen und Berufsakademien gesammelt. Es ist also wichtig, sich ausführlich zu informieren.

Wie funktioniert die Bewerbung für ein duales Studium? In den meisten Fällen ist der Weg folgendermaßen:
Bewerbung Ausbildungplatz dual

Wer beispielsweise bei Google „Duales Studium Eventmanagement“ eingibt, wird auch zahlreiche Stellenangebote von Unternehmen finden, die Auszubildende suchen und dies mit einem entsprechenden Studienangebot verknüpfen. Außerdem listen die Fachhochschulen und Berufsakademien, die solch ein Programm anbieten, auch meistens die Kooperationspartner auf ihrer Seite auf. Hier findet man auch eventuell das passende Unternehmen. Auch das Informationsportal “Wegweiser-duales-Studium” gibt eine Übersicht verschiedener Unternehmen, die ein duales Studium Eventmanagement anbieten.

Duale Studiengänge Eventmanagement

In Deutschland gibt es verschiedene FHs und Berufsakademien, an denen man Eventmanagement dual studieren kann. Die nachfolgende Liste gibt dir darüber einen Überblick, so dass du nicht mehr länger aufwendig recherchieren musst:

Wie du siehst, gibt es leider kein flächendeckendes Angebot in Deutschland. Eine Alternative könnte sein, eine Ausbildung/ ein Praktikum in einer Eventagentur oder im Eventbereich eines Unternehmens zu machen und gleichzeitig ein duales BWL Studium zu absolvieren. Hier ist die Auswahl größer. Sobald es zudem weitere duale Eventmanagement Studienmöglichkeiten gibt, werden wir die Liste ergänzen.

Empfiehl uns weiter: