Fragen & Antworten rund um ein Eventmanagement Studium

Die Studienwahl ist nicht einfach. Es gilt, den individuell passenden Studiengang an der möglichst besten Hochschule zu finden. Und hat man dann sowohl Studiengang als auch Hochschule ausgewählt, kommen die nächsten Fragen auf. Nachfolgend haben wir dir eine Liste mit oft gestellten Fragen und den entsprechenden Antworten zum Thema zusammengestellt.

Gibt es einen NC für das Eventmanagement Studium?

Dies ist eine der meistgestellten Fragen. „Wie hoch ist der NC für Eventmanagement“ oder „Gibt es Hochschulen ohne Eventmanagement NC?“ liest man in Studienforen sehr oft. Diese Frage ist aber unberechtigt, denn Eventmanagement ist keines der sogenannten zulassungsbeschränkten Studienfächer, also ein Studienangebot, dass entweder über die ZVS vergeben wird oder von den Hochschulen mit einem Numerus Clausus belegt wurde.

Im Gegensatz zu Studiengängen wie Lehramt oder Medizin gibt es also für Eventmanagement keinen NC. Dafür haben die meisten Hochschulen aber eigene, andere Auswahlverfahren eingerichtet. Das Bewerbungsverfahren läuft dabei oftmals wie folgt ab:

  1. Bewerbungsunterlagen einschicken
  2. Hochschule antwortet und lädt zu einem Auswahlverfahren ein. Dieser besteht meistens aus einem schriftlichen Test und einer Diskussionsrunde oder einem Gespräch mit einem Hochschulmitarbeiter
  3. Man erhält die Zu- oder Absage. Je nach Hochschule dauert die Benachrichtigung von ein paar Stunden bis zu mehreren Tagen.

Fazit: Einen Eventmanagement NC gibt es in Deutschland nicht. Du musst allerdings meist das Auswahlverfahren bestehen, um dich einschreiben zu können.

Gibt es öffentliche / staatliche Unis für Eventmanagement?

Eventmanagement ist ein sehr nachgefragter Studiengang, der aber überwiegend von privaten Hochschulen angeboten wird. Oft kommt daher von Studieninteressierten die Frage auf, ob es nicht Eventmanagement auch an öffentlichen Unis/ staatlichen Unis gibt und nicht nur privat. Dies kann man mit „Ja“ beantworten, allerdings ist die Auswahl der in Frage kommenden Hochschulen sehr gering. Wer Eventmanagement nicht privat studieren möchte, der sollte in unserer Datenbank mit allen Studiengangsanbietern nach den Begriffen „Hochschule“, „Fachhochschule“ oder „Universität“ Ausschau halten. Dazu gehören unter anderem die FH Gelsenkirchen oder die Hochschule Osnabrück.

Wer am Studiengang festhalten, aber Eventmanagement nicht privat studieren möchte, der sollte sich bei diesen entsprechenden Institutionen frühzeitig nach den Aufnahmebedingungen erkundigen, denn diese Studienplätze sind natürlich begehrt. Für denjenigen, der sich rechtzeitig informiert, kann es etwas werden mit dem „Eventmanagement nicht privat studieren“. Wobei man sich auch mal durchaus eine private Hochschule anschauen sollte. Oftmals haben diese für den höheren Preis aber auch bessere Studienbedingungen zu bieten. Das sollte man nicht unterschätzen.

Lerne ich Fremdsprachen im Studium?

An den wenigsten Hochschulen werden im Studiengang Eventmanagement mehr als 1-3 Fächer auf Englisch unterrichtet. Dennoch ist das Beherrschen mindestens einer Fremdsprache heutzutage natürlich unheimlich wichtig. Dem begegnen die Hochschulen, indem sie Zusatzkurse zu verschiedenen Fremdsprachen anbieten.

Wer im Studium daher Wert auf das Erlernen neuer Sprachen lernt, sollte sich darüber vor der Einschreibung unbedingt informieren.

Kann man Eventmanagement dual studieren?

In den letzten Jahren hat sich ein duales Studium zunehmender Beliebtheit erfreut. Auch im Bereich Event- bzw. Veranstaltungsmanagement ist die Nachfrage nach dualen Studiengängen stetig gewachsen. Darauf haben natürlich auch die FHs und Akademien reagiert und bieten mittlerweile oftmals auch duale Studiengänge an. Eine Übersicht aller Studienmöglichkeiten findest du in unserem Artikel “Duales Studium als Option

Auch hier gibt es keinen Eventmanagement NC, sondern die Aufnahme läuft über ein mehrstufiges Verfahren, bei der man sowohl einen Studienplatz als auch eine Ausbildungsstelle erhalten muss.

Empfiehl uns weiter: