Bachelor Sport-, Medien- und Eventmanagement an der ASCENSO Medienakademie auf Mallorca – Ein Erfahrungsbericht

Den kooperativen Studiengang „Angewandte Medien“ gibt es an vielen Akademien und Hochschulen in Deutschland. Und außerdem gibt es noch eine besondere Institution außerhalb Deutschlands, wo man unter anderem den Schwerpunkt „Sportmanagement, Medienmanagement, Eventmanagement“ studieren kann – auf Mallorca an der ASCENSO Medienakademie. Wir haben die Studentin Michelle Noah zu ihren Erfahrungen und der Studienzeit auf der schönen spanischen Insel befragt.

Liebe Michelle, zunächst einmal vielen Dank, dass du dir die Zeit für das Interview nimmst. Wie kamst du zu der Entscheidung, ein Studium im Bereich Medien-, Sport- und Eventmanagement zu beginnen?

Ich hatte schon relativ früh mein Auge auf diese Studienrichtung gelegt, da ich Medien mit Sport und Event unbedingt verknüpfen wollte. Meine Entscheidung wurde zusätzlich verstärkt, da ich ein unheimliches Interesse für Sport bzw. Sportevents verfolge und später einmal in dieser Branche tätig sein möchte. Wenn man im Leben die Chance erhält, sein Hobby zum Beruf zu machen, dann sollte man diese Möglichkeit nutzen und sie nicht aus dem Auge verlieren.

Der Wille, das Handwerk zu erlernen, um zukünftig eine erfolgreiche Managerin im Bereich Sport, Event und Medien zu sein, war ebenfalls ein ausschlaggebender Punkt. Planen, organisieren und vermarkten von Top-Veranstaltungen an den gefragtesten Standorten ist mein Ziel und mit diesem Studiengang soll meine Karriere in der Event- und Medienbranchen verwirklicht werden.

Du hast dich für die ASCENSO Medienakademie auf Mallorca entschieden. Was waren die ausschlaggebenden Punkte bei deiner Studienwahl? Und warum hast du dich gegen ein Studium auf „deutschem Festland“ entschieden?

Die ASCENSO Medienakademie faszinierte mich vom ersten Augenblick an. Dort wollte ich hin! Zwei Jahre aktiv im Ausland in deutscher Sprache studieren, meine Spanisch-Kenntnisse erweitern bzw. zu einer fließenden Sprache aufbauen, projektbezogene und fachliche Erfahrungen von Dozenten aus der Praxis erfahren und den erfreulichen Nebeneffekt vom Leben und Studieren im Sonnenparadies zu erleben. Das Studium bietet einfach das gewisse Etwas! Studieren und Auslandserfahrungen zu sammeln, gleichzeitig, ist fantastisch. Ich glaube, da ergibt sich schon die Antwort, warum ich mich gegen ein Studium auf deutschem Festland entschieden habe.

Natürlich wollen wir jetzt auch einen Einblick in dein Studium erhalten. Wie ist das Studium aufgebaut? Das kooperative Modell mit der Hochschule Mittweida ist ja schon besonders, oder? Und dann der Studienort auf Mallorca – verbringt man da nicht mehr Zeit am Strand als im Hörsaal?

Das kooperative Modell ist sehr besonders, und ich bin überaus glücklich, mich dafür entschieden zu haben. Ein Studium mit dem Ausland zu verbinden, ist schon praktisch und aufregend. Mein Traum war es schon immer, ins Ausland zu gehen und dort Erfahrungen zu sammeln. Und auf Mallorca ging dieser Traum für mich in Erfüllung. Für viele Freunde war dieses unvorstellbar. Studieren am Ballermann? Aber als ich mich dann mit gepackten Koffern auf meine Reise machte, erwartete mich nicht nur Sommer, Sonne, Strand und Meer.

Der Unterricht an der ASCENSO ist einzigartig und sehr auf die Realität und Praxis bezogen. Morgens um 9 Uhr startet für mich der Uni-Tag und endet meist gegen 16:30Uhr. Meine Studiengruppe besteht aus 18 Kommilitonen, was eine familiäre Atmosphäre vermittelt. Ich bin froh, dass es keine großen Hörsäle wie in Deutschland gibt, da die kleinen Gruppen viel effektiver und fördernder sind, und auch jeder Dozent speziell auf jeden Studenten eingehen kann. Wir haben eine einstündige Mittagspause, in der wir uns in der Lounge etwas kochen können oder einfach nur mit den anderen Studenten quatschen. Der Studienort Palma ist traumhaft. Die ASCENSO liegt direkt in der Altstadt und man hat es nicht weit bis zum Zentrum oder Strand! Palma biete viele Freizeitmöglichkeiten, um sich auch nach der Uni zu beschäftigen. Ich spiele zum Beispiel Tennis zwei Mal die Woche in einem Tennisverein. So kann ich mich neben dem Studium sportlich betätigen und mein Spanisch verbessern. Für mich ist auf Mallorca ein Traum wahr geworden.

Gehen wir mal in deinen Studiengang „Angewandte Medien“ hinein: Welche Studieninhalte lernst du? Wie sind die Semester aufgeteilt und was sind die Schwerpunkte im Bereich Eventmanagement?

Angewandte Medien ist sehr anwenderorientiert und hier erwirbt man das Handwerk für die Event-, Sport- und Medienbranche international. Die Dozenten führen einen immer nah an die Praxis heran und vermitteln uns medien- und kommunikationswirtschaftliche, publizistische, sowie medientechnische Kenntnisse und Kompetenzen. Sie erzählen uns von ihren beruflichen Erfahrungen und das reizt mich sehr.

Das Studium ist aufgebaut in 6 Semester. Die ersten 4 Semester werden in Palma de Mallorca vollzogen, wo uns jegliche Kompetenzen, Kenntnisse und Arbeitstechniken vermittelt werden, sowie praxisnähe und anwendungsorientiertes Arbeiten. Danach geht es zurück nach Deutschland. Im 5. Semester werde ich an der Staatlichen Hochschule Mittweida für ca. 6 Wochen studieren und ein dreimonatiges Praktikum absolvieren, indem ich weitere praktische Branchenerfahrungen sammeln werde.
Im 6. Semester schreibe ich dann die Bachelorarbeit

Die Schwerpunkte von Event-, Sport- und Medienmanagement spezialisieren sich in folgende Bereiche: Veranstaltungsmanagement, Marketing, Sport, Medien und Gesellschaft, Corporate Identity und Public Relations, Spezielles Recht, Sport und Event und Sportökonomie.

Letzte Frage: Was glaubst du, welche Fähigkeiten man mitbringen sollte, um erfolgreich in die Eventbranche einzusteigen? Für welchen Typ ist das Studium geeignet?

Um erfolgreich in der Eventbranche zu sein, muss man sich von anderen abheben. Da hilft es sehr, wenn man kommunikativ, offen und teamfähig ist. Ehrgeiz und Selbstvertrauen finde ich persönlich sehr wichtig, um sich zu etablieren!

Das Studium ist für jeden geeignet, der Spaß und Interesse an dem Ganzen hat, Teamgeist und die Fähigkeit über soziale und kommunikative Kompetenz verfügt, denn man arbeitet kundenorientiert. Man muss einfach man selbst sein und die Schwächen der anderen zu seinen Stärken machen.

Michelle, vielen Dank für die offene Beantwortung unserer Fragen und weiterhin viel Erfolg mit dem Abschluss deines Studiums und den kommenden Herausforderungen in der Eventbranche.

Empfiehl uns weiter: