Eventmanagement: Beispiel eines Motivationsschreibens für die Bewerbung zum Studium

In unserem Artikel “Infos zum Motivationsschreiben für die Studienbewerbung” beschreiben wir, auf welche Inhalte es bei diesem besonderen Schriftstück ankommt. Zudem haben wir dir nachfolgend ein Beispiel für solch ein Motivationsschreiben angefertigt. Wir haben extra kein Motivationsschreiben für ein Eventmanagement Studium genommen, damit du nicht den Fehler machen kannst und es nahezu unverändert in deine Bewerbung kopierst.

Beispiel Motivationsschreiben Studium

Als Studentin des Umweltmanagements an der XXX werde ich, XXX, voraussichtlich im September dieses Jahres meinen Abschluss eines Bachelor of Science erlangen. Mit diesem Schreiben möchte ich Ihnen meine Motivation für eine Bewerbung an Ihrer Universität darlegen und Ihnen einen ersten Eindruck von mir vermitteln.

Warum Umweltplanung und Ingenieurökologie ?
Im Sinne einer „Schöpfungsverantwortung“ ist es mein persönlicher Anspruch, mich für den Erhalt unserer einzigartigen Natur und einen bewussten und schonenden Umgang mit der Umwelt einzusetzen.

Mein Interesse an Umweltthemen reicht bis in meine Schulzeit zurück, in der ich insbesondere durch den Biologie-Unterricht im Leistungskurs der 12. und 13. Stufe mit dem Ökosystem Regenwald vertraut wurde. Durch konkrete Projektarbeit wie der Einrichtung eines Pfeilgiftfroschterrariums wurde meine Faszination an naturwissenschaftlichen Fragestellungen rund um die Themen Umwelt und Natur weiter geschürt. Schließlich mündete mein reges Interesse an diesen Themen in den Entschluss, Umweltmanagement an der Hochschule XXX zu studieren.

Für die Wahl des Studienstandortes war neben der Nähe zu meinem Wohnort vor allem die interdisziplinäre Ausrichtung des Studienfaches von ausschlaggebender Bedeutung. Insbesondere die Vereinbarkeit ökologischer und ökonomischer Interessen steht dabei für mich im Vordergrund.

Was bringe ich mit?
Durch das gegenwärtige Bachelor-Studium konnte ich bereits grundlegende Kenntnisse in verschiedenen Fachbereichen erwerben, die in die Thematik der Umweltwissenschaften hineinreichen. Dazu gehören insbesondere Kenntnisse in den Fächern Mikrobiologie, Abfallwirtschaft, Landwirtschaft, Physik, Chemie, Biologie, Regionalplanung sowie Projektmanagement.

Die Themenkomplexe Landschaftsökologie und -planung, Hydrologie und Bodenkunde sowie geographische Informationssysteme konnte ich zudem in mehreren universitätsinternen Praktika kennenlernen. Meine gegenwärtig in Erstellung befindliche Bachelorarbeit beschäftigt sich vornehmlich mit der funktionellen Ökologie sowie der Populationsbiologie und ermöglicht mir ein tiefer gehendes Verständnis mathematischer und statistischer Methoden.

Die Umweltbildung und die praktische Naturschutzarbeit habe ich in einem viermonatigen Praxissemesters im Nationalpark-Haus XXX erlernen können. In eigenständiger Gruppenleitung konnte ich dabei meine sozialen Kompetenzen durch die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erweitern. In einem weiteren Praktikum im Planungsbüro XXX bin ich zudem mit der konzeptionellen Entwicklung und Umsetzung naturfachlicher Projekte in Berührung gekommen und konnte zusätzlich Erfahrungen in der Layoutgestaltung einer Broschüre mithilfe von Adobe InDesign sammeln.

Neben der fachlichen Begeisterung ist mir die Teamarbeit sehr wichtig, zudem übernehme ich gerne Verantwortung und bin belastbar.

Weshalb ein Studium an der TU München?
Der Studiengang „Umweltplanung und Ingenieurökologie“ an Ihrer Universität hebt sich durch die Verbindung der natur-, ingenieur- und planungswissenschaftlichen Disziplinen wohltuend aus der inzwischen recht unübersichtlich gewordenen Masse an umweltbezogenen Studiengängen hervor. Ganz besonders die Kernmodule Wildlife Protected Area Management, Landschaftsmanagement und die Landnutzung in sich entwickelnden Ländern haben mein Interesse an Ihrem Studiengang geweckt. Darüber hinaus spielen auch die allgemein hervorragende Reputation der TU München sowie die Attraktivität der Region eine Rolle bei meiner Standortwahl.

Welche Erwartungen und Ziele habe ich?
Von dem Studium der „Umweltplanung und Ingenieurökologie“ verspreche ich mir vertieftes Wissen um die Konzeption und Methoden der Umweltplanung sowie die Erlernung ihrer praktischen Umsetzbarkeit. Durch den Praxisbezug des Studiums erwarte ich zudem eine optimale Vorbereitung für die spätere Berufslaufbahn, die sich durch Verantwortung und Teamarbeit auszeichnen sollte. Besonders interessiert bin ich an einer Tätigkeit im Rahmen der Entwicklungsarbeit, weshalb ich in diesem Sommer zwei Monate ehrenamtlich in Mission und Entwicklungshilfe in Thailand mitarbeiten werde.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit diesem Motivationsschreiben einen ersten Eindruck von mir vermitteln und würde mich über eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch sehr freuen.

Hier als PDF herunterladen!

Empfiehl uns weiter: