Eventmanagement Weiterbildungen im Detail 

Weiterbildung: Eventmanagement-Assistent

Deine Lieblingsmannschaft auf das Trainingslager begleiten oder mit einer großen Rockband auf Tournee gehen? Als Eventmanagement-Assistent gelangst du an Orte, von denen andere Menschen träumen. Dabei bist du maßgeblich für die Planung und das Gelingen dieser Veranstaltungen verantwortlich. Wie du dich zum Eventmanagement-Assistenten weiterbilden lassen kannst und welche Weiterbildungen es gibt, erfährst du hier.

Wenn du nun denkst, dass deine Aufgaben als Eventmanagement-Assistent aus Kaffee kochen und Brötchen holen bestehen, liegst du falsch. Die Weiterbildung beinhaltet zwar das Wort "Assistent", deine Aufgaben aber, sind denen eines "klassischen" Eventmanagers ähnlich. Anstatt eines Studiums absolvierst du allerdings eine schulische Ausbildung zum "geprüften Tourismus- und Eventmanagement-Assistenten". Planen, Organisieren, Telefonieren, Konflikte lösen – der Job des Eventmanagement-Assistenten verlangt einiges von dir ab. Du bist nicht nur ein Organisationstalent, dass geeignete Locations findet und seine Gäste zu überraschen weiß, du hast auch das nötige Einfühlungsvermögen und kannst in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf bewahren. "Standard", "normal" und "langweilig" – Begriffe, die jeder Eventmanager aus seinem Wortschatz verbannt hat. Wenn du es schaffst deine Gäste jedes Mal aufs Neue in Staunen zu versetzen, weißt du dass du einen guten Job gemacht hast.

Weiterbildung Eventmanagement-Assistent: Alle Infos

Inhalte der Weiterbildung

Je nach Einrichtung werden in der Weiterbildung zum Eventmanagement-Assistenten unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt. Es gibt jedoch grundlegende Kompetenzen, die jeder Teilnehmer mitbringen sollte, um seine Arbeit bestmöglich erledigen zu können. Eine Weiterbildung vermittelt dir die nötigen Skills, um deine vorhandenen Fähigkeiten zu schärfen und zu professionalisieren. Die Lehrpersonen, meist selbst Leute aus der Praxis, vermitteln dir ein realistisches Berufsbild und helfen dir mit ihren anwendungsbezogenen Tipps deinen Berufsstart so angenehm, wie möglich zu gestalten. Neben Eventmarketing, Catering, und Eventorganisation, zählen auch rechtliche Inhalte zu den wesentlichen Kenntnissen in der Weiterbildung zum Eventmanagement-Assistenten.

Voraussetzungen

Abhängig vom gewählten Weiterbildungsinstitut, werden unterschiedliche formale Voraussetzungen verlangt. In der Regel verlangen die Institute die allgemeine Hochschulreife, einzelne auch die Mittlere Reife. Manche Weiterbildungen sind als Zusatzqualifikation zur Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau/-mann konzipiert und verlangen von den Teilnehmenden einen bestehenden Ausbildungsvertag.

Neben den formalen Voraussetzungen gibt es eine ganze anderer Kompetenzen über die du verfügen solltest, um in deinem Beruf erfolgreich zu sein:

  • Organisation und Struktur sind für dich Fremdwörter? Dann solltest du noch einmal genau überlegen, ob eine Weiterbildung zum Eventmanagement-Assistenten das Richtige für dich ist.
  • Eine riesige Eisskulptur, Justin Bieber als Special Guest und zum Abschluss ein phänomenales Feuerwerk? Du behältst die Kosten im Auge!
  • Kleine Budgetvorgaben halten dich nicht davon ab ein unvergessliches Event zu zaubern – hier sind Kreativität und Verhandlungsgeschick gefragt.
  • Das Essen ist nicht rechtzeitig da und die Band steckt im Stau – auch in Stresssituationen bewahrst du stets einen kühlen Kopf und hast immer ein Plan B parat.
  • Mit einem Lächeln auf den Lippen geht vieles einfacher - Höflichkeitsformen und gute Manieren sind dir nicht fremd!

Dauer und Verlauf

So vielfältig der Beruf eines Eventmanagers ist, so unterschiedlich sind auch Dauer und Verlauf der Weiterbildungen. In unserer Datenbank kannst du dir alle Institute im Detail ansehen und dich über die Kosten, Dauer und Verlauf informieren. Die meisten Weiterbildungen finden im Präsenzunterricht statt und werden als schulische Ausbildung, Zusatzqualifikation oder "einfache" Weiterbildung, angeboten.

Die schulische Ausbildung zum Eventmanagement-Assistenten dauert drei Jahre und umfasst insgesamt ca. 67 Schulwochen und verschiedene Praktika. Wie im "klassischen" Schulunterricht schreibst du auch hier Klausuren und hältst Referate. Abgeschlossen wir die Ausbildung mit einem Prüfungsprojekt zu einem gewählten Schwerpunkt.

Ähnlich aufgebaut ist die Zusatzqualifikation zum Eventmanagement-Assistenten. Nur absolvieren, die Teilnehmer diese Weiterbildung zusätzlich zu ihrer Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann/-frau. Beginnend ab dem zweiten Lehrjahr, erwerben die Auszubildenden in zwei Jahren das nötige Handwerkszeug, um erfolgreich in der Eventbranche arbeiten zu können. Der Vorteil: Mit der Zusatzqualifikation zum Eventmanagement-Assistenten können die Teilnehmer das Gelernte gleich im Betrieb anwenden und machen sich für weitere potentielle Arbeitgeber attraktiver.

Die "klassische" Weiterbildung dauert nur zehn Monate und wird ebenfalls im Präsenzunterricht angeboten. Auch hier lernen die Teilnehmer alles für einen erfolgreichen Start in der Branche und beenden ihre Weiterbildung mit den institutsinternen Prüfungen.

Anerkennung

Nicht alle Weiterbildungen sind von der IHK zertifiziert – allerdings empfehlen wir dir, bei der Suche nach einer geeigneten Weiterbildung darauf zu achten, da dir ein IHK-Zertifikat meist bessere Berufsmöglichkeiten eröffnet, als ein hochschulinternes Zertifikat. IHK-Zertifikate genießen einen guten Ruf und sind Deutschlandweit und branchenübergreifend akzeptiert. Zudem stehen IHK-Zertifikate für praxisorientierte Bildung und qualitativ hochwertiger Lehre.

Berufliche Perspektiven

So lange es etwas zu feiern gibt, haben Eventmanager einen Job. Da Veranstaltungen jeglicher Art immer mehr Raum in unserem Alltag einnehmen, sehen die Berufsaussichten für Eventmanager sehr rosig aus. Ob Firmenfeiern oder private Events, potentielle Jobs lauern überall. Mit der Weiterbildung zum Eventmanagement-Assistenten kannst du sowohl als selbstständiger Eventmanager oder angestellt bei einer Agentur, einer Institution oder einem Unternehmen arbeiten.

Potentielle Arbeitgeber:

  • Eventagenturen
  • Reiseveranstalter
  • Fachabteilungen von Unternehmen
  • Rundfunkanbieter
  • Kulturabteilungen in öffentlichen Einrichtungen oder Institutionen

Gehalt

So vielfältig wie der Beruf des Eventmanagers ist, so vielfältig verhält es sich auch mit dem Gehalt. Verlässliche Angaben zum Gehalt lassen sich nur schwer treffen und hängen größtenteils von den verschiedenen Faktoren ab, die das Gehalt beeinflussen. Welche Faktoren das sind, kannst du ganz einfach im Artikel zum Gehalt nachlesen.

Auf gehalt.de finden sich unterschiedliche Angaben zum Verdienst von Eventmanagern. So sind etwa Spannen von rund 1.500 bis 5.000 Euro Brutto möglich. Als selbstständiger Eventmanager hängt dein Verdienst vor allem von deinem persönlichen Engagement ab und kann dementsprechend hoch oder niedrig ausfallen.

Eine Weiterbildung zum Eventmanagement-Assistenten hilft dir auf jeden Fall dabei, deine Karriere voranzutreiben und erhöht somit auch die Chancen auf ein besseres Einkommen.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de