Messe-, Kongress- und Eventmanagement Studium

Die IAA in Frankfurt, die CeBIT in Hannover, die gamescom in Köln oder die Leipziger Buchmesse – all diese Veranstaltungen sind Messefans ein Begriff. Sie locken jährlich hunderttausende Besucher auf die größten Messegelände der Bundesrepublik. Wenn du ein Teil davon werden willst, entscheide dich für ein Messe-, Kongress- und Eventmanagement Studium. Wir liefern dir alle wichtigen Infos!

Deutschland ist eine Messe-Nation. Jährlich werden zwischen 160 und 180 verschiedene nationale und internationale Messeveranstaltungen in der Bundesrepublik durchgeführt. Dabei stellen bis zu 180.000 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen zur Schau. Rund zehn Millionen Besucher strömen jedes Jahr über die unterschiedlichen Messestände. Deutschland ist damit weltweit der führende Standort für Messen.

All diese Messen und Kongresse müssen natürlich geplant, organisiert und durchgeführt werden. Dazu werden Eventmanager mit speziellen Kenntnissen und Erfahrungen gebraucht. Um dich zu einem solchen Experten zu qualifizieren, ist ein akademisches Studium besonders geeignet. Im Studium lernst du nicht nur die wissenschaftlichen und theoretischen Hintergründe des Veranstaltungsmanagements, sondern auch, wie du am besten mit verschiedenen Anforderungen, Problemen und Herausforderungen rund um die Organisation von Messen und Kongressen zurecht kommst.

Im Folgenden erfährst du nun alles Wichtige über Studieninhalte, Voraussetzungen, Dauer und Studienformen im Messe-, Kongress- und Eventmanagement Studium und wir zeigen dir, welche Karriere nach dem Studium auf dich wartet sowie wie hoch dein Gehalt ausfallen kann.

Wusstest du, dass ...

... die Düsseldorfer Messe im Jahr 2016 insgesamt 1.600.000 Millionen Fachbesucher hatte?

... die umsatzstärksten Messeveranstalter weltweit Reed Exhibitions (GB), United Business Media (GB) und die Messe Frankfurt sind?

... der Messeplatz in Hannover in Sachen Hallenkapazität weltweit die größte Fläche aufweist? Mit 463.000 Quadratmetern liegt sie vor der NECC (Shanghai) und der Messe Frankfurt. Mit einer Ausstellungskapazität von rund 345.000 Quadratmetern folgt die Fiera Milano auf dem vierten Rang.

Messe-, Kongress- und Eventmanagement: Alle Infos zum Studium

Studieninhalte

Im Bachelor Messe-, Kongress- und Eventmanagement werden gleich mehrere Themenfelder zu einer umfassenden Qualifikation miteinander verbunden. Neben betriebswissenschaftlichen und organisatorischen Schwerpunkten lernst du alles Wissenswerte rund Messen, Kongresse und Eventmanagement. 

Daher können dir im Verlauf auf folgende Module über den Weg laufen:

  • Grundlagen BWL
  • Grundlagen VWL
  • Rechnungswesen und Controlling
  • Marketing
  • Personalmanagement und Unternehmensführung
  • Grundlagen Recht
  • Mathematik und Statistik
  • Kosten- und Finanzmanagement

Die Schwerpunkte aus dem Bereich Messe-, Kongress- und Eventmanagement sehen dann wie folgt aus:

  • Grundlagen Messe- und Kongressmanagement
  • Grundlagen Eventmanagement
  • Veranstaltungsmarketing
  • Event- und Messekonzeption
  • Teilnehmer- und Besuchermanagement
  • Messe- und Eventmarkt
  • Virtuelle Event- und Messeauftritte
  • Messebau
  • Interkulturelle Kommunikation

Ebenfalls werden im Studium neben den inhaltlichen Aspekten auch verschiedene Soft Skills vermittelt. So werden dir auf jeden Fall auch folgende Themen begegnen:

  • Präsentation
  • Moderation
  • Rhetorik
  • Business Englisch
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Führungsqualitäten

Voraussetzungen

Ein Studium Messe-, Kongress- und Eventmanagement ist zwar für viele Schulabgänger interessant, aber nicht für jeden Interessenten auch geeignet. Es gibt einige formale Voraussetzungen, die du als Bewerber zwingend erfüllen musst und zudem noch einige persönliche Eigenschaften, die du bestenfalls mitbringen solltest, um das Studium erfolgreich zu meistern. Wir haben dir beides hier zusammengefasst.

Formale Voraussetzungen

Jede Hochschule gibt gewisse formale Bedingungen vor, um zum Studium zugelassen zu werden. Diese beziehen sich in erster Linie auf den Schulabschluss, können aber ggf. von Hochschule zu Hochschule etwas unterschiedlich ausfallen. Wenn du die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die fachgebundene Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife (Fachabitur) hast, bist du immer auf der sicheren Seite. Mit einem dieser Abschlüsse kannst du dich eigentlich für jedes Studium an jeder Hochschule bewerben.

In gewissen Fällen ist das Studium aber auch ohne Abitur, sondern nur durch eine berufliche Qualifikation möglich. Hierbei solltest du dich immer direkt bei der Hochschule in der Studienberatung informieren. Dort erhältst du die besten und genausten Infos zu deinem Fall und für eine mögliche Studienzulassung ohne Abitur.

Einige Hochschule haben ihren Studiengang auch mit einem Numerus Clausus belegt. Dies bedeutet, dass du einen gewissen Notendurchschnitt vorweisen musst, um direkt zum Studium zugelassen zu werden. Die Höhe des NC erfährst du bei uns oder am besten direkt auf den Webseiten der jeweiligen Hochschulen.

Wenn eine Hochschule keinen NC verlangt, müssen die Bewerber in der Regel aber noch ein hochschuleigenes Aufnahmeverfahren durchlaufen. Dies kann ein Bewerbertag oder ein Test sein.

Persönliche Voraussetzungen

Bei jedem Studium ist es von Vorteil, wenn du gewisse persönliche Eigenschaften, entsprechend des jeweiligen Studiengangs mitbringst. Diese Voraussetzungen sind nicht zwingend notwendig, helfen dir aber dein Studium erfolgreich abzuschließen. Beim Eventmanagement ist daher von großem Nutzen, wenn du dich für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge interessierst, keine Scheu vor Mathematik hast und zudem Begeisterung für Messe- und Kongressthemen mitbringst. Außerdem sind eine aufgeschlossene, kontaktfreudige und offene Persönlichkeit wichtig und du solltest gut mit Stress und Druck umgehen können.

Dauer und Verlauf

Ein Bachelorstudium ist in der Regel mit einer Studienzeit von sechs bis sieben Semestern angelegt. Dieser kleine Unterschied ergibt sich aus der Praxisgewichtung. Wenn ein Praxissemester in den Studienverlaufsplan integriert ist, verlängert sich die Regelstudienzeit meist um ein Semester. Du kannst somit für dein Studium zwischen drei und dreieinhalb Jahren einplanen.

Dabei beginnt das Studium mit der Vermittlung von thematischen Grundlagen. In den ersten drei Semester erhältst du einen Überblick über alles Wichtige aus den Bereichen BWL und Eventmanagement. Spätestens ab dem vierten Semester findet dann die konkrete inhaltliche Vertiefung statt. Dabei wird der Fokus mehr auf die Themen Messemanagement, Kongressmanagement und Eventmanagement gelegt. Je nach Hochschule hast du zudem die Möglichkeit durch die Wahl spezieller Module eigene Schwerpunkte zu setzen.

Im sechsten Semester findet dann das Praktikum statt, wahlweise kannst du dieses auch im Ausland absolvieren. Das hängt allerdings immer von der jeweiligen Hochschule ab. Im letzten Semester (je nach Hochschule ist dies das sechste oder siebte Semester) schreibst du dann deine Abschlussarbeit, die sogenannte Bachelorarbeit. Wenn du diese erfolgreich bestehst, erlangst du den akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.)

Studienformen

Die klassische Studienform im Bachelor ist das Vollzeitstudium. Dabei gehst du tagsüber in die Hochschule und nimmst an Vorlesungen und Seminaren teil. Am Abend und am Wochenende hast du dann Zeit deine Prüfungen vorzubereiten, einen Nebenjob auszuüben oder einfach deine Freunde zu treffen. Diese Variante meint also die normale Studienform für Abiturienten.

Es gibt aber auch die Möglichkeit ein Bachelorstudium neben dem Job zu belegen. Dabei kannst du zwischen einem Fernstudium und einem berufsbegleitenden Präsenzstudium unterscheiden. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile, sind aber ideal für Studierende geeignet, die schon mitten im Beruf stehen, sich aber nochmal akademisch weiterbilden wollen.

Die dritte Möglichkeit ist die Variante ein duales Studium zu absolvieren. Das duale Studium in Deutschland ist auf dem Vormarsch, immer mehr Hochschulen und Unternehmen sind auf der Suche nach dualen Studierenden. Auch im Bereich Eventmanagement gibt es zahlreiche Angebot. Wenn du weitere Infos zum dualen Studium brauchst, schau hier vorbei.

Studieninhalte

Du hast bereits ein Bachelorstudium absolviert, möchtest dich aber noch weiter qualifizieren? Studieren macht dir Spaß und du möchtest noch nicht ins Berufsleben eintauchen? Du willst später eine Führungsposition übernehmen und dafür die passende Grundlage schaffen? Dann ist ein Masterstudium genau richtig für dich!

Allerdings kannst du die Spezialisierung Messe-, Kongress- und Eventmanagement bisher noch nicht als Masterangebot studieren. Wenn du also im Eventbereich bleiben willst, solltest du dich für einen vergleichbaren Studiengang entscheiden. So kannst du zum Beispiel "Eventmanagement", "Internationales Eventmanagement" oder "BWL mit Schwerpunkt Eventmanagement" im Master studieren.

Hierbei werden deine Fertigkeiten im Management vertieft und durch Wissen aus der Eventorganisation erweitert. Damit erhältst du grundlegende Qualifikationen, die dir auch für eine spätere Karriere im Messe- oder Kongressmanagement weiterhelfen werden.

Dabei wirst du dann auf folgende Inhalte treffen:

  • Eventplanung
  • Personalmanagement
  • Marketing
  • Sponsoring
  • Internationale Aspekte des Veranstaltungsmanagements
  • Krisen- und Sicherheitsmanagement
  • Logistik im Eventmanagement
  • Tagungen und Kongresse
  • Führung und Personalentwicklung

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen

Ein Masterstudium erfordert eigentlich an jeder Hochschule in Deutschland ein erfolgreich abgeschlossenes Erststudium. Dieses sollte in der Regel ein Bachelor- oder Diplomabschluss sein, in Ausnahmefällen werden aber auch vergleichbare Abschlüsse zum Studium zugelassen. An manchen Hochschulen wird zudem eine Note von 2,5 oder besser verlangt. In gewissen Fällen sind auch nachgewiesene gute Englischkenntnisse (z.B. TOEFL-Test) erforderlich.

Persönliche Voraussetzungen

Der Master richtet sich an alle, die bereits einen ersten Studienabschluss haben und sich gerne noch weiterbilden möchten. Dementsprechend sollte ein Interesse für theoretische Zusammenhänge und das Studium im Allgemeinen vorhanden sein. Natürlich gehören im Bereich Messe-, Kongress- und Eventmanagement weiterhin Spaß an der BWL sowie der Veranstaltungsorganisation dazu.

Dauer und Verlauf

Der Master ist meist für eine Regelstudienzeit von drei oder vier Semestern konzipiert. Dabei steigst du von Beginn an in die Thementiefe ein, da alle Studierenden bereits mit Vorwissen in das Masterstudium starten. Im zweiten Semester hast du oft die Möglichkeit durch verschiedene Wahlmodule individuelle Schwerpunkte zu bestimmen.

Das letzte Semester findet im Zeichen deiner Abschlussarbeit statt. An manchen Hochschulen kann die Masterthesis auch in Kooperation mit einem Unternehmen oder einer Eventagentur geschrieben wird. Zum Abschluss erlangst du den akademischen Grad Master of Arts (M.A.).

Studienformen

In der Regel findet der Master als Vollzeitstudium statt. Dieses schließt direkt an ein vorangegangenes Bachelorstudium an. Du bist "normal" Studierender, gehst tagsüber in die Hochschule und hast abends und am Wochenende Zeit zur freien Verfügung.

Eine ebenfalls sehr beliebte Variante ist den Master als berufsbegleitendes Studium zu absolvieren. Hierbei stehst du schon im Berufsleben, kannst dich aber zusätzlich akademisch weiterqualifizieren. Du hast die Wahl zwischen einem berufsbegleitenden Präsenzstudium und einem Fernstudium.

Einen dualen Master im Bereich Messe-, Kongress- und Eventmanagement gibt es derzeit noch nicht. Da das duale Studium in Deutschland aber immer stärker boomt, ist es vermutlich nur noch eine Frage der Zeit, bis dieses auch als Master angeboten wird.

Karriere nach dem Studium

Das Studium ist geschafft, doch was kommt jetzt? Mit einem Abschluss in Messe-, Kongress- und Eventmanagement stehen dir zahlreiche Wege offen. Du kannst vor allen Dingen in der Messe-Organisation oder dem Verbandswesen Karriere machen. Deutschland ist marktführend im Bereich Messen und die unterschiedlichsten Kongresse finden ebenfalls hier statt. Dadurch entstehen vielfältige Arbeitsbereiche und gut qualifizierte Fach- und Führungskräfte werden immer gesucht. Da du auch viele Fertigkeiten im allgemeinen Eventmanagement und der Betriebswirtschaft erlangt hast, bist du für viele Berufsfelder qualifiziert.

Folgende Arbeitgeber kommen für dich in Frage:

  • Messeveranstalter
  • Kongressagenturen
  • Eventagenturen
  • Wirtschaftsverbände
  • Unternehmen mit Hausmessen
  • Messebauer

Bei diesen Arbeitgebern stehen dir dann folgende Einsatzgebiete offen:

  • Planung und Organisation
  • Marketing und Vertrieb
  • Personalwesen
  • Controlling
  • Veranstaltungsmanagement

Dein Interesse an Berufen in der Eventbranche ist geweckt? Du bist aber noch auf der Suche nach deinem Traumjob? Dann geht es hier entlang:

Berufswelt Eventmanagement

Gehalt

Wichtiger Anhaltspunkt für viele Interessenten, ist das Gehalt, dass du mit deinem Studium später auf dem Arbeitsmarkt verdienen kannst. Wie hoch fällt das Einkommen im Messe-, Kongress- und Eventmanagement aus? Mit welchen Zahlungen kannst du in welcher Branche rechnen? Diesen Fragen wollen wir etwas näher auf den Grund gehen. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass wir dir hier nur einen ersten Überblick liefern können. Das Gehalt ist nicht gesetzlich geregelt, sondern wird von jedem Unternehmen individuell festgelegt. Somit können die Zahlen in der Praxis auch immer etwas abweichen. Bevor du dich für einen Arbeitgeber entscheidest, solltest du das genaue Gehalt in Erfahrung bringen. Dies wird dann in deinem Arbeitsvertrag festgehalten.

Nichtsdestotrotz kann man sagen, dass du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.700 und 3.400 Euro brutto im Monat rechnen kannst. Wie hoch das Einkommen genau ausfällt, hängt dabei auch mit verschiedenen Faktoren zusammen. Die Größe des Unternehmens spielt dabei eine erhebliche Rolle. Größere Arbeitgeber zahlen meist besser als kleine Unternehmen mit wenigen Mitarbeitern. Außerdem ist auch das Bundesland entscheidend, wenn es um die Einkommenshöhe geht. Zudem spielt es natürlich eine Rolle, ob du einen Bachelor- oder Masterabschluss erworben hast und welche praktischen Erfahrungen du bereits vorweisen kannst. Generell gilt sowieso die Regel: Je mehr Berufserfahrung du hast, desto höher dein Verdienst. Außerdem spielt natürlich auch die Branche eine wichtige Rolle. Bist du bei einem großen Messeveranstalter unter Vertrag oder arbeitest du für einen kleinen Verband? Dies ist in Sachen Gehalt ebenfalls von Bedeutung.

Abschließend lässt sich noch sagen, dass die Messe- und Kongressbranche umsatzstark und groß ist, so kannst du mit Engagement und Leidenschaft für das Eventmanagement durchaus Karriere auf diesem Gebiet machen und gutes Geld dabei verdienen.

junge Frau lehnt sich an riesiges Euro-Symbol

Du hättest gern noch mehr Zahlen zum Einkommen? Was verdienst du in welcher Branche? Wir liefern dir erste Infos:

Gehalt im Eventmanagement

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Event":

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de