Das duale Eventmanagement Studium im Detail

Deine Neugier ist geweckt: Ein duales Studium Eventmanagement reizt dich sehr? Dann zeigen wir dir hier, welche dualen Studiengänge es aus dem Bereich Eventmanagement gibt, an welchen Hochschulen und Unternehmen du dual studieren kannst und welche Voraussetzungen du dafür erfüllen musst.

Welche Event-Studiengänge können dual studiert werden?

Die Auswahl der unterschiedlichen Studiengänge, die im Eventmanagement dual angeboten werden, ist nicht unermesslich groß, aber sie gibt direkt einen konkreten Einblick in die einzelnen Bereiche, auf die du dich spezialisieren kannst. Event ist der englische Begriff für das Wort Veranstaltung. Aus diesem Grund heißt das klassische Eventmanagement Studium an vielen Hochschulen auch einfach "Veranstaltungsmanagement". Dies ist neben dem Studiengang "Eventmanagement" die meist verbreitete Variante. Hinzu kommen noch duale Studiengänge, bei denen du die Organisation von Events mit anderen Bereichen kombinierst. So gibt es die dualen Studiengange "Sport- und Eventmanagement", "Messe-, Kongress- und Eventmanagement" sowie "Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement". Außerdem kannst du den Aspekt Eventmanagement häufig auch als Vertiefung in einem BWL Studium auswählen. Du siehst, das Thema Event ist in vielen Facetten dual studierbar.

Duales Studium Eventmanagement: Alle Infos

Studieninhalte

Das duale Studium Eventmanagement verknüpft in der Regel zwei Bereiche. Zum einen werden veranstaltungsspezifische Inhalte vermittelt. Dabei geht es um die Planung, Organisation und Durchführung von Events. Die Themen Marketing und Innovation spielen ebenfalls eine Rolle. Der zweite große Aspekt dreht sich rund um das Thema Betriebswirtschaftslehre.

Diese Inhalte können dir daher u.a. in einem dualen Studium Eventmanagement begegnen:

  • Grundlagen der BWL
  • Grundlagen der VWL
  • Grundlagen Wirtschaftsrecht
  • Controlling
  • Marketing
  • Rechnungswesen
  • Steuern und Bilanzen
  • Unternehmensführung und Personalmanagement
  • Nationale und internationale Großveranstaltungen in Kultur und Sport (Public Events)
  • Business-Events in Theorie und Praxis (Corporate Events)
  • Nationale und internationale Messen und Kongresse (Exhibition Events)
  • Trends im Eventmanagement
  • Konzeption und Inszenierung von Events
  • Eventorganisation und Projektmanagement 

Voraussetzungen

Um zu einem dualen Studium im Bereich Eventmanagement zugelassen zu werden, gibt es einige Voraussetzungen, die du erfüllen solltest. Dabei unterscheidet man zwischen den Zulassungsbedingungen der Hochschulen und Unternehmen, die verbindlich sind und den persönlichen Anforderungen - also Eigenschaften, die bei einem dualen Studium Eventmanagement von Vorteil sein können, aber nicht zwingend notwendig sind.

Die Zulassungsbedingungen sind meist:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder fachgebundene Hochschulreife (Fachabitur)
  • Ein internes Auswahlverfahren oder Bewerbungsgespräch mit der Hochschule
  • Ein Ausbildungsvertrag mit einem kooperierenden Unternehmen

Die Eigenschaften, die du persönlich mitbringen solltest, um auch in zehn Jahren noch Spaß am Beruf des Eventmanagers zu haben, sind Organisationstalent, Kommunikationsstärke, Durchsetzungsvermögen, Improvisationstalent und Kreativität. Wenn du zudem noch ein gewisses mathematisches Verständnis besitzt und mit Zahlen umgehen kannst, bist du für die Eventbranche bestens geeignet.

Bewerbung

Deine Bewerbung zum dualen Studium kannst du auf zwei Arten angehen. Einerseits kannst du dir eine Hochschule suchen, die das duale Studium Eventmanagement anbietet und dich dort um eine Einschreibung bemühen. Die Hochschulen arbeiten stets auch mit Partnerunternehmen zusammen, bei denen du den praktischen Teil des dualen Studiums ausüben kannst. Die zweite Variante ist, dass du dich bei einem Unternehmen bewirbst. Die Firmen schreiben ihre dualen Studienplätze immer öffentlich aus. Dort findest du alle Anforderungen, die du erfüllen musst, genaue Hinweise zum Bewerbungsverlauf und stets auch die kooperierende Hochschule dazu.

Frau guckt in die Ferne

Passende Hochschulen und Unternehmen findest du hier:

Zur Datenbank

Dauer und Verlauf

Im Normalfall dauert ein duales Studium sechs oder sieben Semester, dies ist immer von der Organisation der jeweiligen Hochschule abhängig. Du beendest dein duales Studium mit der wissenschaftlichen Bachelorarbeit und hast somit einen akademischen Abschluss sicher. Je nach Art des dualen Studiums bist du am Ende dieser Zeit sogar mit zwei Abschlüssen ausgestattet und hast neben dem Hochschulabschluss auch eine Berufsausbildung in Form eines IHK-Abschlusses in der Tasche.

Innerhalb eines dualen Studiums wechseln sich Theoriephasen und Praxisabschnitte immer in einem bestimmten Rhythmus ab. Das Zeitmodell wird dabei immer vom Unternehmen bzw. der Hochschule festgelegt. Es gibt verschiedene Arten, so wechseln sich die einzelnen Phasen im Blockmodell in Blöcken von meist drei Monaten ab. Du bist also drei Monate in der Hochschule und drei Monate im Unternehmen. Beim Wochenmodell bist du drei Tage in der Woche im Unternehmen und die beiden anderen Tage in der Hochschule. Die am wenigsten populäre Variante ist das Abendmodell, dabei bist du tagsüber im Unternehmen und studierst abends oder am Wochenende.

Karriere und Gehalt

Nach dem dualen Studium stehen dir zahlreiche Berufsfelder offen. Als Eventmanager bist du ein gefragter Experte, wenn es um die Organisation von Veranstaltungen jeder Art geht. Die Eventbranche ist vielseitig und befindet sich im stetigen Wachstum. Mit einem dualen Abschluss im Eventmanagement kannst du in folgenden Bereichen Karriere machen:

  • Eventagenturen und Institute
  • Messe- und Kongressdienstleister
  • Veranstalter von Sportevents
  • Kultur- und Konzertinszenierung
  • Eventabteilungen von Unternehmen
  • Nationale und internationale Großveranstalter
  • Eventmanagement im Regionalmarketing

Ein weiterer Vorteil des dualen Studiums ist, dass du bereits in einem Unternehmen Fuß gefasst hast. Die meisten dualen Studierenden werden nach ihrem Abschluss im Betrieb übernommen. Dies hat für beide Seiten viele Vorteile und du kannst deine Karriere auf einer soliden Basis starten. Du hast bereits Erfahrung im Unternehmen gesammelt und kennst die Strukturen, das ermöglicht dir einen schnellen Aufstieg.

junge Frau zeigt lächelnd viele Geldscheine

Wie die Verdienstmöglichkeiten im Eventmanagement sind, haben wir dir in unserem Artikel zum Gehalt nochmal ausführlich dargestellt.

Zum Gehalt

Während deines dualen Studiums verdienst du im Gegensatz zu Vollzeit-Studierenden bereits dein erstes Geld. Und dies geschieht nicht über verschiedene Studentenjobs, sondern durch deine Ausbildung. Die Unternehmen zahlen ein entsprechendes Ausbildungsgehalt und unterstützen dich in vielen Fällen auch bei der Studienfinanzierung, übernehmen zum Beispiel die Studiengebühren der Hochschulen oder zahlen deine Lernmaterialien. Klar ist, du wirst nicht reich durchs duale Studium, aber es reicht, um die ersten Jahre über die Runden zu kommen. Meist liegt die Spanne zwischen 500 und 1.000 Euro brutto im Monat, um dir mal einen groben Rahmen zu nennen. Mit welchen Beträgen du im Detail rechnen kannst, ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Da solltest du dich immer direkt beim jeweiligen Betrieb erkundigen.

Tipp

Das duale Studium klingt total spannend für dich, du möchtest aber noch mehr Informationen zu Rahmenbedingungen, Zeitmodellen, Studiengängen und beruflichen Perspektiven erhalten? Vielleicht bist du auch direkt auf der Suche nach der perfekten Hochschule oder dem passenden Unternehmen für dich? Oder bist dir beim Studienfach noch nicht ganz sicher? Die geballte Ladung an Infos zum dualen Studium mit all seinen Facetten findest du auf Wegweiser-Duales-Studium.de – klick dich einfach durch!

⇒ Wegweiser-Duales-Studium.de

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 5)

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de