Tourimus-, Hotel- und Eventmanagement Studium

Deutschland ist eine Reisenation: Vom Abenteuerurlaub über die klassische All-Inclusiv-Reise bis zum Städte-Wochenendtrip können sich immer mehr Menschen fürs Reisen begeistern. Doch zum Urlaub gehört viel mehr als nur ein exotisches Ziel. Die Freizeitbranche boomt und mit dem Studium Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement kannst du ein Teil davon werden. Hier alle Infos zum Studium!

Kein Wirtschaftszweig ist derzeit so erfolgreich, wie die Freizeitbranche. Wir leben in einer Erlebnisgesellschaft, bei der spannende und abwechslungsreiche Events einen großen Stellenwert besitzen. Daher müssen für Urlaubs- und Freizeitaktivitäten immer neue und einmalige Konzepte geschaffen werden. Die Themenfelder Tourismus und Event werden dabei eng miteinander verbunden. Aus diesem Grund sind Eventmanager in der Tourismus- und Hotelbranche begehrte Experten, denn starke und innovative Ideen sind gefragt. Ob eine Touristik-App oder ein spezielles Hotelkonzept – mit einem passenden Studium qualifizierst du dich zu einem solchen Spezialisten.

Das Studium Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement wird aus diesem Grund immer beliebter, denn es bildet dich zur Fach- und Führungskraft in der Tourismus-, Hotel- und Eventbranche aus. Dabei verknüpft es die wichtigsten Inhalte aus den Bereichen Wirtschaft, Marketing sowie Tourismus- und Eventmanagement. So wirst du umfangreich auf die Anforderungen, Herausforderungen und Aufgabenbereiche in der Freizeitwirtschaft vorbereitet. 

Wir liefern dir hier alle Infos zum Studium, den Inhalten und Voraussetzungen sowie zu einer möglichen Karriere und dem entsprechenden Gehalt. 

Wusstest du, dass ...

... die Tourismusbranche in Deutschland 2,9 Millionen Arbeitsplätze bietet?

... in Deutschland rund 2,84 Milliarden Tagesreisen pro Jahr unternommen werden? Gemeint sind Ausflüge und Geschäftsreisen ohne Übernachtung.

... es 2015 in Deutschland 436,2 Millionen Übernachtungen in der Beherbergungs- und Hotelbranche gab?

Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement: Alle Infos zum Studium 

Studieninhalte

Die Tourismus- und Eventbranche ist ein sehr attraktives Arbeitsumfeld mit hohem Umsatz und entsprechendem Gewinn. Um den Anforderungen und Herausforderungen der Branche gerecht werden zu können, ist ein fachspezifisches Studium nur förderlich. Die Studieninhalte des Studiengangs Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement setzen sich dabei aus verschiedenen Bausteinen zusammen. Dabei werden hauptsächlich Inhalte aus den Themenbereichen Betriebswirtschaft, Management und Marketing behandelt. Hinzu kommen noch die inhaltlichen Schwerpunkte Tourismus, Hotel und Event.

Daher können dir im Studium folgende Module über den Weg laufen:

  • Grundlagen Betriebswirtschaft
  • Grundlagen Recht
  • Wirtschaftsethik
  • Wirtschaftsmathematik
  • Personalmanagement
  • Kosten- & Leistungsrechnung
  • Event-, Messe- und Kongressmanagement
  • Freizeitpsychologie und Tourismuswirtschaft
  • Spezielles Recht und Steuern im Tourismus
  • Tourismusmanagement und -marketing
  • Internationales Hotelmanagement
  • Destinationsmanagement und -marketing
  • Soft Skills
  • Sprachen

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen

Jede Hochschule setzt verschiedene formale Bedingungen voraus, um für das Studium Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement zugelassen zu werden. In erster Linie hängen diese Zugangsvoraussetzungen mit deinem schulischen Abschluss zusammen.

Mit der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) oder der Fachhochschulreife (Fachabitur) kannst du dich in jedem Fall auf einen Studienplatz bewerben. Die Zugangsbedingungen können aber von Hochschule zu Hochschule noch etwas abweichen. So setzen gerade private Hochschulen auf einen eigenes Bewerbungsverfahren, bei dem du eventuell einen Test oder ein Gespräch erfolgreich absolvieren musst.

Studium ohne Abitur

In manchen Fällen kannst du dein Studium Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement auch ohne Abitur, ausschließlich mit einer beruflichen Qualifikation beginnen. Informiere dich hierfür am besten direkt bei der Studienberatung der Hochschule. Dort erhältst du die aussagekräftigsten Informationen zu deinem persönlichen Fall.

Numerus Clausus

Einige Hochschule wählen ihrer Bewerber auch anhand des Numerus Clausus aus. Damit ist der Notendurchschnitt beim Abitur oder Fachabitur gemeint. Weitere Informationen zum NC im Eventmanagement Studium findest du hier.

Persönliche Voraussetzungen

Für dieses Studium brauchst du nicht nur Spaß an der Organisation von Veranstaltungen, sondern du solltest auch Interesse am Touristikmarkt, seinen aktuellen und zukünftigen Entwicklungen und den notwendigen Prozessen im Hintergrund haben. Wichtig sind außerdem sehr gute Sprachkenntnisse, ebenso wie eine Affinität zu betriebswirtschaftlichen Themen mit speziellem Bezug zu Tourismus und touristischen Events. Wer zudem Kommunikationsstärke und Kontaktfreudigkeit besitzt und gerne Verantwortung übernehmen will, kann mit diesem Studium die Basis für eine erfolgreiche Karriere im In- und Ausland legen.

Dauer und Verlauf

Das Studium ist mit einer Regelstudienzeit von sechs bis sieben Semestern angelegt. Dies hängt mit der Praxisorientierung und der Studienform des Studiengangs zusammen. Ein klassisches Vollzeitstudium dauert demnach mindestens drei Jahre. Bei vielen Studiengängen ist ein Praxissemester integriert, gerade in der Tourismus- und Hotelbranche ist praktische Erfahrung von erheblichem Wert. In diesen Fällen dauert das Studium dann meist sieben Semester.

Das Studium startet mit der Vermittlung von Grundlagen. In den ersten drei Semestern werden deshalb die Basics aus den Bereichen Management, Tourismus und Event behandelt. Ab dem dritten oder vierten Semester kommen die inhaltlichen Schwerpunkte hinzu. Dabei kannst du je nach Hochschule eine eigene Vertiefung wählen und somit den Fokus mehr auf Tourismus, Hotel oder Event legen. Dies verleiht deinem Studium ein individuelles Profil, welches dich aus der Masse auf dem Arbeitsmarkt hervorhebt.

In der Regel findet dann im sechsten Semester das Praxissemester statt. An vielen Hochschulen kannst du dein Praktikum auch mit einer Auslandserfahrung verknüpfen. Gerade in der Freizeitwirtschaft ist dies von großem Nutzen. Im letzten Semester (je nach Hochschule also das sechste oder siebte Semester) schreibst du dann deine Bachelorarbeit. Wenn du diese erfolgreich abschließt, erhältst du den akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.).

Studienformen

Ein Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement Studium wird in verschiedenen Studienformen angeboten. Die klassische Variante ist das normale Vollzeitstudium. Hierbei gibst du in der Woche tagsüber in der Hochschule und hast am Abend und am Wochenende freie Zeit zum Lernen oder für einen Nebenjob zur Verfügung. Diese Studienform wirst du bei deiner Suche am häufigsten finden.

Außerdem gibt es noch die Möglichkeit neben dem Beruf zu studieren. Du kannst dich mit Hilfe eines berufsbegleitenden Studiums weiterqualifizieren. Dabei hast du die Wahl zwischen einem Fernstudium und einem berufsbegleitenden Präsenzstudium.

Das duale Studium in Deutschland boomt, immer mehr Hochschulen und Unternehmen bieten freie duale Studienplätze an. Auch im Bereich Eventmanagement gibt es die Möglichkeit dual zu studieren. Weitere Infos zu dieser Studienform findest du in unserer eigenen Rubrik.

Studieninhalte

Der Master richtet sich an Interessenten, die bereits über Vorkenntnisse im Bereich Tourismuswirtschaft und Eventmanagement verfügen. Er wird nur an einigen wenigen Hochschulen angeboten, vertieft aber das Fachwissen in den Bereichen Management, Tourismus und Event. Dazu verbessern die Studierenden ihre Fremdsprachenkenntnisse und erlangen zusätzliche Soft Skills.

Inhaltlich erwarten dich im Studium folgende Themen:

  • Globale Trends/Trendforschung
  • Nachhaltige Entwicklung in Tourismus und Freizeit
  • Internationale Planung und Politik
  • Qualitätsmanagement
  • Strategisches Management
  • Internationales Management im Tourismus und der Eventbranche
  • Krisen- und Sicherheitsmanagement
  • Cross-Cultural-Communication
  • Konsumentenverhalten in Tourismus und Event
  • International Marketing und Sales

Voraussetzungen

Für die Zulassung zu einem Master Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement musst du einen erfolgreichen ersten Studienabschluss (Bachelor oder Diplom) vorweisen können. Im besten Fall sollte dieses Studium schon im Bereich Management, Tourismus oder Event angesiedelt sein. Je nach Hochschule kannst du auch mit einem vergleichbaren Abschluss zum Master zugelassen werden.

Einige Hochschulen erwarten zudem, dass du deinen ersten Abschluss mit einer Note von 2,5 oder besser gemacht hast. Außerdem solltest du gute Englischkenntnisse vorweisen können.

Zudem vertieft ein Masterstudium immer deine wissenschaftlichen Kenntnisse und dein thematisches Verständnis. Daher solltest du Interesse an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen mitbringen.

Dauer und Verlauf

Ein Masterstudium dauert normalerweise drei oder vier Semester. Dabei steigst du direkt mit Studienbeginn in die Thementiefe deines Studiengangs ein, da alle Studierenden bereits mit vergleichbaren Vorkenntnissen in das Studium starten.

Je nach Hochschule hast du im Verlauf des Studiums die Möglichkeit individuelle Module zu wählen und dir somit nochmal einen eigenen Schwerpunkt zu verleihen. Du beendest dein Studium mit der Anfertigung der Masterthesis, so dass du zum Abschluss den akademischen Grad Master of Arts (M.A.) erlangst.

Studienformen

Das Masterstudium wird in der Regel als klassische Vollzeit-Variante angeboten. Das bedeutet, du gehst unter der Woche in die Hochschule und hast abends und am Wochenende Zeit zum Lernen oder für einen studentischen Nebenjob.

Es gibt aber auch berufsbegleitende Master-Studiengänge. Diese kannst du problemlos neben dem Job absolvieren und dich somit nochmal in der Tourismus- und Eventbranche weiterqualifizieren. Dabei kannst du in den meisten Fällen zwischen einem Fernstudium und einem berufsbegleitenden Präsenzstudium mit festen Anwesenheitszeiten entscheiden.

Einen dualen Master Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement gibt es derzeit noch nicht. Da sich das duale Studium in Deutschland aber stetig wachsender Beliebtheit erfreut, ist es sicherlich nur noch eine Frage der Zeit bis es auch einen dualen Master im Eventmanagement gibt.

Karriere nach dem Studium

Für Tourismus-, Hotel- und Eventmanager bieten sich zahlreiche berufliche Möglichkeiten im Wachstumsmarkt Freizeitwirtschaft. Die Verbindung von Tourismuswirtschaft mit Eventmanagement qualifiziert dich für vielfältige Aufgabenbereiche und Berufsfelder im In- und Ausland.

  • Internationales Eventmanagement
  • Planung und Koordination von touristischen Events auf regionaler, nationaler oder internationaler Ebene
  • Unternehmensberatung
  • Eventagenturen
  • Hotel- und Reiseveranstaltungsbranche

Eventmanager werden nach ihrem Studium zum Beispiel für Marketing- und Eventagenturen tätig, sind im Management von Hotels und Gaststätten angestellt oder sind bei Tourismusdirektionen als strategische Berater unter Vertrag. Auch internationale Unternehmen mit hohem Business Travel-Aufkommen haben Bedarf an hochqualifizierten Veranstaltungsexperten. Die im Studium vermittelten Managementkompetenzen ermöglichen zudem eine Karriere in der Führungsebene.

Finger drückt auf das Such-Symbol eines Job-Balkens

Du willst noch mehr über die Berufe im Eventmanagement erfahren? Du suchst noch nach dem passenden Job für dich? Dann lies hier weiter:

Berufe im Eventmanagement

Gehalt

In der Tourismus- und Hotelbranche kannst du als Tourismus- bzw. Eventmanager mit einem Einstiegsgehalt von 1.800 bis 3.000 Euro brutto im Monat rechnen. Nach oben sind den Verdienstmöglichkeiten im Laufe deiner Karriere dabei nur wenig Grenzen gesetzt. Die Freizeitwirtschaft ist eine aufsteigende Branche, so dass sich viele Möglichkeiten ergeben können. Gerade in Führungspositionen, die du mit einem abgeschlossenen Studium definitiv anstreben kannst, ist der Verdienst meist sehr gut. Wichtig ist aber, dass wir dir hier nur einen ersten Einblick und ein paar Beispiele nennen können.

Das Gehalt wird immer individuell vom Unternehmen geregelt und kann daher von Betrieb zu Betrieb abweichen. Zudem gibt es verschiedene Faktoren, die dein Gehalt beeinflussen können. Dazu gehört einerseits die Größe des Unternehmens bzw. der Agentur, in der du arbeitest. Auch die jeweilige Branche (Tourismus, Hotel, Event) spielt eine entscheidende Rolle. Außerdem wirkt sich deine praktische Erfahrung auf dein Gehalt aus. Je mehr Berufserfahrung du vorweisen kannst, desto höher kann dein Verdienst ausfallen.

junge Frau zeigt lächelnd viele Geldscheine

Du möchtest noch mehr über das Einkommen in der Eventbranche wissen? Du bist auf der Suche nach detaillierten Zahlen? Dann geht es hier entlang:

Gehalt im Eventmanagement

War dieser Text hilfreich für dich?

4,75 /5 (Abstimmungen: 8)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Event":

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de