BWL-Studium mit Schwerpunkt Eventmanagement

Du hast Lust auf ein Eventmanagement Studium, willst dich aber nicht direkt so konkret festlegen? Du willst dir für deine Karriere mehrere Chancen offenhalten und dich im betriebswirtschaftlichen Bereich breit aufstellen? Dann haben wir die passende Lösung für dich: Ein BWL Studium mit dem Schwerpunkt Eventmanagement! Wir erklären dir, was das genau bedeutet!

Du findest Eventmanagement spannend, möchtest dich aber trotzdem erstmal vielseitig aufstellen? Du bist unsicher, ob du dir deine Zukunft dauerhaft im Veranstaltungsmanagement vorstellen kannst? Dann ist ein BWL-Studium mit fachspezifischem Schwerpunkt sehr gut für dich geeignet. Hier erlernst du wirtschaftswissenschaftliche Fertigkeiten und kannst diese im Eventmanagement vertiefen. Wenn du dir einen Beruf in der Eventplanung vorstellen kannst, du dich aber zu Beginn des Studiums noch nicht so konkret auf eine Nische festlegen willst, ist ein BWL-Studium mit Schwerpunkt die beste Wahl.

Betriebswirtschaftliches Know-how ist überall sehr gefragt und stellt dich für deine spätere Arbeit sehr breit auf. Mit dem fachspezifischen Schwerpunkt Eventmanagement erlangst du eine Art Doppelqualifikation, die dich gegenüber der Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt hervorhebt. Nach deinem Studium bist du nicht nur in BWL-Themen geschult, sondern kennst auch die Eventbranche mit all ihren Facetten und Herausforderungen.

Dieses Studium wird an zahlreichen Hochschulen in Deutschland angeboten, dir steht somit eine große Auswahl an Standorten und Bildungseinrichtungen zur Verfügung. Je nach Hochschule kannst du deine Vertiefung im Studium auch nochmal wechseln oder stärker gewichten.

Im Folgenden erfährst du alles über Inhalte, Voraussetzungen, Karriere sowie Gehalt und wir zeigen dir alle Hochschulen, an denen du BWL mit Schwerpunkt Eventmanagement studieren kannst.

Wusstest du, dass ...

... Betriebswirtschaftslehre das beliebteste Studium in Deutschland ist? Über 235.000 Studierende belegen dieses Fach.

... die Lanxess-Arena in Köln mit über 700.000 verkauften Tickets die Top-Veranstaltungsarena in Deutschland ist?

... das Heavy-Metal-Festival in Wacken eine Teilnehmerzahl von rund 85.000 Menschen hat?

BWL mit Schwerpunkt Eventmanagement: Alle Infos zum Studium

Studieninhalte

Das BWL-Studium mit Schwerpunkt Eventmanagement legt seinen Fokus verstärkt auf die Vermittlung von betriebswirtschaftlichen Inhalten. Diese werden im Verlauf mit Fächern aus dem Eventmanagement erweitert. Je nach Hochschule können die Schwerpunkte dabei variieren. So gibt es Studiengänge, welche die Vertiefung "Sport- und Eventmanagement" anbieten oder auch "Tourismus- und Eventmanagement". Dementsprechend ändern sich dadurch auch die Studieninhalte.

Die Gewichtung der Schwerpunkte kann sich je nach Hochschule und Universität ebenfalls verändern. Bei einigen Hochschulen bleibt der Fokus im gesamten Studium auf der Betriebswirtschaftslehre, nur einzelne Aspekte beziehen sich auf das Eventmanagement. Andere Institutionen räumen dem Veranstaltungsmanagement ab Mitte des Studiums den größeren Platz ein.

Bevor du dich für eine Hochschule entscheidest, solltest du dir also auch immer in Ruhe das jeweilige Curriculum anschauen. Die Studienverlaufspläne werden in der Regel auf den Webseiten detailliert veröffentlicht. Auf dieser Grundlage solltest du dir genau überlegen, welchen Schwerpunkt du deinem Studium geben möchtest bzw. welche Themen dir wichtiger erscheinen.

Folgende Module sollten dir im Studium aber auf jeden Fall über den Weg laufen:

Betriebswirtschaft

  • Grundlagen BWL
  • Grundlagen VWL
  • Statistik
  • Rechnungswesen und Controlling
  • Wirtschaftsmathematik und – informatik
  • Grundlagen Rechtswissenschaften
  • Finanzmanagement und Steuern
  • Mikroökonomische Theorie und Politik
  • Marketing
  • Personalmanagement

Eventmanagement

  • Grundlagen Kultur- und Eventmanagement
  • Internationale Aspekte des Eventmanagements
  • Angewandtes Eventmanagement
  • Veranstaltungsrecht
  • Dramaturgie und Inszenierung
  • Eventkonzeption
  • Veranstaltungssicherheit

Außerdem spielt die Vermittlung von Soft Skills eine große Rolle. Dabei stehen Fächer rund um die Themen Rhetorik, Präsentation, Business Englisch und Motivation im Mittelpunkt des Unterrichts.

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen

Jede Hochschule oder Universität hat ihre eigenen formalen Bedingungen, um für ein Studium zugelassen zu werden. In der Regel beschreiben diese Zugangsvoraussetzungen den Schulabschluss und eventuelle Zusatzqualifikationen, die du mitbringen solltest, um dort studieren zu können.

Dazu gehören auf jeden Fall:

  • allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife (Fachabitur)

An manchen Hochschulen ist das Studium auch ohne Abitur oder Fachabitur, sondern nur mit beruflicher Qualifikation möglich. Informiere dich in diesem Fall am besten direkt bei der Studienberatung der Hochschule, ob dies auch für dich gilt.

Numerus Clausus

Einige Hochschulen und Universitäten verlangen zusätzlich einen bestimmten NC für die Zulassung zum Studium. Dies meint eine Durchschnittsnote im Abitur oder eine Anzahl an Wartesemestern. Auch hier musst du dich am besten direkt bei deiner Wunschhochschule informieren, ob ein NC notwendig ist und wie hoch dieser ist. Alle weiteren Infos zum Numerus Clausus findest du in unserem eigenen Artikel dazu.

Hochschulen, die keinen NC haben, setzen stattdessen oft auf die erfolgreiche Teilnahme an einem eigenen Bewerbertag oder Bewerbungstest. Dies kann manchmal auch ein Bewerbungsgespräch sein. Aber keine Sorge, meist geht es hierbei nur darum herauszufinden, warum du dieses Studium machen willst.

Persönliche Voraussetzungen

Für ein BWL-Studium mit Schwerpunkt Eventmanagement solltest du vor allen Dingen Interesse an betriebswirtschaftlichen Themen und Zusammenhängen mitbringen. Dazu gehört auch der Spaß an der Mathematik und ein gewisses Verständnis für statistische Auswertungen. In der Eventbranche ist zusätzlich eine kontaktfreudige, offene Persönlichkeit von Vorteil. Du solltest gut mit Stress umgehen können und dich von Zeitdruck nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wenn du dich bei diesen Punkten angesprochen fühlst, steht dir für einen erfolgreichen Studienabschluss nichts mehr im Wege.

Dauer und Verlauf

Das BWL-Studium mit Schwerpunkt Eventmanagement ist meist auf eine Regelstudienzeit von sechs bis sieben Semestern angelegt. Dies hängt immer damit zusammen, ob ein Auslandssemester oder Praxissemester im Studienverlauf integriert ist. Sollte dies der Fall sein, dauert das Studium meist 3,5 Jahre.

Die ersten beiden Semester beschäftigen sich meist ausschließlich mit der Vermittlung von Grundlagen. Ab dem dritten Semester kommt dann der Schwerpunkt Eventmanagement hinzu. Oft kannst du im Verlauf des Studiums auch nochmal eigene Vertiefungen wählen und deinem Studium somit etwas Individualität verleihen.

Im fünften oder sechsten Semester findet dann das Praktikum statt. Dieses Praxissemester kann an manchen Hochschulen sogar im Ausland absolviert werden und somit mit einem Auslandssemester verknüpft werden. In diesem Semester geht es dann darum, dein theoretisch erlerntes Wissen durch praktische Anwendung zu vertiefen. Das letzte Semester ist dann für die Anfertigung deiner Bachelorarbeit da. Mit erfolgreichem Abschluss erhältst du den akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) oder alternativ je nach Ausrichtung des Studiengangs Bachelor of Science (B.Sc.).

Studienformen

Da BWL ein sehr geläufiger und beliebter Studiengang ist, kannst du das BWL-Studium mit Schwerpunkt Eventmanagement auch in eigentlich allen Varianten studieren. Die klassische Studienform ist das Vollzeitstudium. Dabei gehst du unter der Woche in die Hochschule und hast am Abend und am Wochenende freie Zeit fürs Lernen, einen Nebenjob oder andere Aktivitäten.

Zudem kannst du das Studium auch als berufsbegleitendes Studium absolvieren. Diese Variante richtet sich an Berufstätige, die neben dem Job noch studieren und sich weiterbilden wollen. Dabei gibt es die Möglichkeit eines Fernstudiums oder eines berufsbegleitenden Präsenzstudiums. Eine weitere sehr beliebte Studienform ist das duale Studium. Dabei machst du neben deinem Studium noch eine praktische Ausbildung. Alles Infos zum dualen Studium haben wir hier für dich zusammengestellt.

Studieninhalte

Ein Master ist für all diejenigen interessant, die nach ihrem ersten Studienabschluss noch nicht direkt in die Berufswelt eintauchen wollen, sondern sich stattdessen lieber noch länger und intensiver dem Studium widmen wollen. Einen passenden BWL-Studiengang zu finden, ist dabei nicht sonderlich schwer. Das Angebot ist umfangreich und groß. Den dazugehörigen Schwerpunkt Eventmanagement oder Veranstaltungsmanagement bieten bisher allerdings nur wenige Hochschulen in ihrem Programm an. Nichtsdestotrotz gibt es auch hier einen Master, der dich für Führungspositionen im späteren Berufsleben qualifiziert.

Dieser verbindet die betriebswirtschaftliche Vertiefung mit Elementen aus dem Eventmanagement. Dabei können folgende Module innerhalb des Studienverlaufs vorkommen:

  • Leadership
  • Finanzen und Controlling
  • Internationales Management
  • Supply Chain Management Strategien
  • Eventmanagement
  • Eventmarketing
  • Sponsoring
  • Wirtschaftliche und Rechtliche Rahmenbedingungen in der Eventbranche
  • Konsumentenverhalten
  • Prozessmanagement
  • Finanzierung und Rechnungswesen
  • Unternehmensführung

Voraussetzungen

Die wichtigste Zugangsvoraussetzung für ein Masterstudium ist ein erster Studienabschluss. Dies kann sowohl ein Bachelor mit 180 ECTS sein oder ein vergleichbarer Abschluss.

Außerdem solltest du ein paar persönliche Voraussetzungen mitbringen, die es dir erleichtern dein Masterstudium BWL mit Schwerpunkt Eventmanagement erfolgreich abzuschließen. Dazu gehören:

  • Interesse an betriebswirtschaftlichen Themen
  • Kommunikationsstärke
  • Kontaktfreudigkeit
  • Stressresistenz
  • Organisationstalent

Wer ein Masterstudium absolviert, sollte generell Lust haben, noch intensiver und theoretischer in die Thematik des Studiengangs einzusteigen. Ein solches Studium vertieft das wissenschaftlichen Arbeiten und Denken. Der Praxisbezug ist in der Regel nicht ganz so hoch, wie es in den meisten Bachelor-Studiengängen der Fall ist.

Dauer und Verlauf

Das Masterstudium dauert in der Regel zwischen drei und fünf Semestern. Dies hängt sowohl von der Hochschule als auch von der Studienform ab. Dabei steigst du von Beginn an in die Thementiefe ein, da alle Studierenden bereits mit einem entsprechenden Vorwissen in den Studiengang starten.

Ab dem zweiten bzw. dritten Semester hast du dann meist noch die Möglichkeit eigene Schwerpunkte zu wählen und dich zwischen verschiedenen Modulen zu entscheiden. Im letzten Semester fertigst du dann deine Masterthesis an, wodurch du den akademischen Grad Master of Arts (M.A.) oder Master of Science (M.Sc.) erlangst.

Studienformen

Den Master BWL und Eventmanagement kannst du natürlich in der klassischen Form eines Vollzeitstudiums absolvieren. Es gibt aber auch einige berufsbegleitende Studiengänge, die entweder im Fernstudium oder im berufsbegleitenden Präsenzstudium neben dem Job absolviert werden können.

Karriere nach dem Studium

Mit einem BWL-Studium mit Schwerpunkt Eventmanagement stehen dir später zahlreiche Berufschancen offen. Du bist breit aufgestellt und kannst dich in jeglichen betriebswirtschaftlichen Feldern austoben. Mit deiner Vertiefung bist du natürlich besonders für die Eventbranche interessant, aber du kannst dich trotzdem auch frei in anderen Managementsektoren umschauen, denn du bist mit einem großen Fachwissen ausgebildet. Die doppelte Qualifikation führt dazu, dass du für die potentiellen Arbeitgeber ein gefragter Kandidat bist, denn du kennst dich sowohl mit betriebswirtschaftlichen als aus veranstaltungstechnischen Themen aus.

Deine Fähigkeiten als Eventmanager kannst du in folgenden Bereich einsetzen:

  • Eventagenturen
  • Werbeagenturen
  • PR und Marketingabteilungen von Unternehmen
  • Unternehmensberatungen
  • Veranstalter von Sportevents, Messen, Kongresses, Konzerten und Kulturevents
  • Öffentliche Einrichtungen von Stadt, Land oder Bund

Natürlich stehen dir gerade auf der Unternehmensebene durch den großen BWL-Bezug zahlreiche Aufgabenfelder offen. 

junger Mann mit Rakete am Rücken

Du willst mehr über die einzelnen Berufe im Eventmanagement erfahren? Du hast Lust auf eine Karriere in der Eventbranche? Dann lies hier weiter:

Berufswelt Eventmanagement

Gehalt

Mit einem BWL-Studium mit Schwerpunkt Eventmanagement steht deiner Karriere als Eventmanager nichts mehr im Wege. Wie hoch dein Einstiegsgehalt ausfällt, hängt dabei allerdings stark von verschiedenen Faktoren ab. So hat die Branche, in der du arbeitest, einen ganz entscheidenden Einfluss auf deinen Verdienst. Zumal dir als Betriebswirt im Eventmanagement zahlreiche Berufsfelder offen stehen. In der Regel kannst du aber mit einem ersten Gehalt zwischen 1.700 Euro und 3.500 Euro brutto im Monat rechnen.

Neben der Branche spielen dabei auch die Unternehmensgröße, das jeweilige Bundesland und deine praktischen Erfahrungen eine Rolle. Je länger du also im Beruf bist und je mehr Erfahrungen du somit sammeln konntest, desto höher fällt auch dein Gehalt aus. Gerade in der Betriebswirtschaft kannst du gut Karriere machen und dir somit ein hohes Einkommen erarbeiten. 

Glasbehälter voll mit Münzen

Du suchst noch genauere Zahlen zum Einkommen? In welchem Beruf verdient man welches Gehalt? Hier gibt es weitere Infos:

Gehalt im Eventmanagement

War dieser Text hilfreich für dich?

3,50 /5 (Abstimmungen: 2)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Event":

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de