Eventmanagement Studium

Unternehmensfeiern, Messen, Ausstellungen, Sportevents und Konzerte – alle diese Veranstaltungen werden von Eventmanagern geplant, organisiert und bei ihrer Durchführung koordiniert. Keine leichte Aufgabe, denn hinter jedem Event stecken vielfältige und spannende Abläufe. Wie so etwas genau organisiert wird und welches Fachwissen dabei unerlässlich ist, lernst du im Studium Eventmanagement.

Seit vielen Jahren lässt sich in unserer Gesellschaft eine Begeisterung für außergewöhnliche Events feststellen. Persönliche, aktive Erlebnisse werden gerade in Zeiten von Social Media immer bedeutsamer. Ob der London-Marathon, das Filmfestival Berlinale, die Übertragung des Super Bowls aus den USA, die Leipziger Buchmesse oder der berühmte Karneval in Rio de Janeiro – all diese Events sorgen nicht nur für weltweites Interesse und Begeisterung bei den Zuschauern, sondern unterliegen alle einem bestimmten Zweck und erfordern eine intensive Planung.

Als Eventmanager bist du für die komplette Organisation und Durchführung von Veranstaltungen jeglicher Art verantwortlich. Dafür sind ein hervorragendes Know-how und spezialisierte Kenntnisse unverzichtbar. Diese erlernst du im Studium Eventmanagement. Immer mehr Hochschulen und Akademien bieten mittlerweile diese konkrete Fachrichtung an. Bei der Suche nach dem passenden Eventmanagement Studium kann dir auch immer wieder das Studienangebot "Veranstaltungsmanagement" über den Weg laufen. Beide Studiengänge heißen zwar unterschiedlich, beschreiben aber die gleiche Studienrichtung.

STUDIENPLATZ GESUCHT?

An der University of Applied Sciences Europe kannst du dich jetzt noch für den Studiengang Sport & Event Management mit Studienstart im September bewerben. Hier erfährst du mehr über die Hochschule.

Wusstest du, dass ...

... einmal im Jahr in den Niederlanden ein Festival stattfindet, zu dem Rothaarige aus der ganzen Welt anreisen?

... der Umsatz aller Veranstaltungen in Deutschland bei über 4 Milliarden Euro liegt?

... rund 4,82 Millionen der Deutschen regelmäßig Konzerte oder Musikveranstaltungen besuchen?

Alle Infos zum Eventmanagement Studium

Studieninhalte

Das Eventmanagement oder Veranstaltungsmanagement Studium verbindet zwei grundlegende Themenblöcke: Wirtschaftswissenschaften und Veranstaltungsplanung. An vielen Hochschulen spielt auch die internationale Ausrichtung eine große Rolle. Aus diesem Grund können dir immer wieder Fächer aus dem Bereich Sprachen über den Weg laufen. So ist Business Englisch eigentlich bei jedem Studienverlauf ein fester Bestandteil. Viele Hochschulen bieten zudem weitere Sprachkurse, zum Beispiel Spanisch oder Französisch, an.

Da die Planung von Events für viele Unternehmen oder Institutionen auch ein Marketing-Instrument ist, um Werbung in eigener Sache oder für ein spezielles Produkt zu machen, findest du das Thema Eventmarketing auch in fast jedem Studienverlauf.

Aus diesem Grund können dir die folgenden Themen im Studium begegnen:

Module aus dem Bereich Wirtschaftswissenschaften

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Grundlagen Wirtschaftsrecht
  • Economics
  • Wirtschaftsmathematik
  • Statistik
  • Buchführung und Bilanzierung

Module aus dem Bereich Event

  • Einführung ins Eventmanagement
  • Eventmarketing
  • Social Media im Eventmarketing
  • Nationale und internationale Messen und Kongresse (Exhibition Events)
  • Nationale und internationale Großveranstaltungen in Kultur und Sport (Public Events)
  • Business-Events in Theorie und Praxis (Corporate Events)
  • Trends im Eventmanagement
  • Konzeption und Inszenierung von Events
  • Internationales Eventmanagement
  • Interkulturelles Management

Module aus dem Bereich Soft-Skills

  • Business Englisch
  • Sprachen: Spanisch, Französisch, etc.
  • Kommunikationsmanagement
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Methodische Kompetenzen

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen

Um an einer Hochschule oder Akademie zugelassen zu werden, musst du immer einige Zugangsvoraussetzungen erfüllen. Diese beziehen sich in erster Linie auf deine schulische Ausbildung und deinen Abschluss. Mit der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) oder einer fachgebundenen Hochschulreife (Fachabitur) kannst du eigentlich an jeder Hochschule Eventmanagement studieren. Damit bist du immer auf der sicheren Seite.

Es gibt aber auch Ausnahmen. So ist in manchen Fällen auch ein Studium ohne Abitur möglich. Dann kann auch eine berufliche Qualifikation zur Zulassung reichen. Dafür solltest du dich aber immer genau an der jeweiligen Hochschule informieren.

Einige Hochschulen oder Universitäten haben ihr Eventmanagement Studium mit einem Numerus Clausus versehen. Dies meint einen speziellen Notenschnitt, den du mindestens haben musst, um für das Studium zugelassen zu werden. Hochschulen, die keinen Numerus Clausus verlangen, haben stattdessen oft ein eigenes Bewerbungsverfahren. Dabei musst du eventuell einen Test durchlaufen oder eine Art Bewerbungsgespräch führen.

Persönliche Voraussetzungen

Um im Eventmanagement Studium erfolgreich zu sein, solltest du zudem ein paar persönliche Eigenschaften mitbringen. Diese sind keine festen Regeln, können dir aber helfen, dein Studium problemlos zu meistern. Im Veranstaltungsmanagement ist es von Vorteil, wenn du ein Organisationstalent bist. Du solltest gut mit Zahlen umgehen können und kein Problem mit Mathe haben. Außerdem wäre es praktisch, wenn du eine aufgeschlossene, neugierige und kontaktfreudige Persönlichkeit hast. Wenn du zudem noch gut mit Stress umgehen kannst und offen für neue Herausforderungen bist, steht einer Karriere im Eventmanagement nichts mehr im Wege.

Dauer und Verlauf

Das Eventmanagement Studium dauert in der Regel sechs oder sieben Semester. In diesen drei bzw. dreieinhalb Jahren wirst du umfassend auf deine Aufgaben und die Tätigkeiten als Eventmanager vorbereitet. Du beendest dein Studium mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts.

Viele Hochschulen legen neben der Vermittlung von Wissen und wissenschaftlichen Kenntnissen auch großen Wert auf den praktischen Bezug. Gerade im Veranstaltungsmanagement spielt die Praxis eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund ist im Curriculum oft ein Praxissemester vorgesehen. Dies findet meist im fünften Semester statt und hat oft Einfluss darauf, ob das Studium auf eine Regelstudienzeit von sechs oder sieben Semester ausgelegt ist.

Der grundsätzliche Aufbau des Studiums ist klar gegliedert. In den ersten drei Semestern werden die Grundlagen vermittelt, ab dem dritten oder spätestens vierten Semester kannst du dann meist eigene Schwerpunkte hinzuwählen und es findet eine inhaltliche Vertiefung statt. Nach dem Praxissemester, welches an einigen Hochschulen auch im Ausland absolviert werden kann, wird im abschließenden sechsten Semester die Bachelorarbeit geschrieben.

Studienformen

Das Eventmanagement Studium wird in unterschiedlichen Studienformen angeboten. So kannst du es ganz klassisch im Vollzeitstudium studieren oder es gibt auch Hochschulen, an denen du Veranstaltungsmanagement im Fernstudium und als berufsbegleitendes Präsenzstudium absolvieren kannst.

Wenn du besonders großen Wert auf Praxiserfahrung legst, solltest du dir das duale Studium genauer anschauen. Hierbei machst du neben der theoretischen Wissensvermittlung auch noch eine praktische Ausbildung. Zum Thema duales Studium Eventmanagement haben wir sogar einen eigenen Bereich für dich angelegt, hier erfährst du alles Wissenswerte.

Studieninhalte

Im Masterstudium Eventmanagement vertiefst du dein Know-how rund um das Thema Veranstaltungsmanagement und fokussierst dich noch mehr auf Inhalte aus den Themenfeldern Erlebniskommunikation bzw. Kulturmanagement. Innerhalb des Studiums lernst du Erlebnisse besser zu verstehen und somit Events zielgerichtet gestalten zu können. Auch der Management-Aspekt spielt eine große Rolle, so werden dir im betriebswirtschaftlichen Bereich vertiefende Kenntnisse beigebracht.

Da Eventmanagement eine sehr konkrete und spezielle Fachrichtung ist, ist das Angebot an Master-Studiengängen momentan noch begrenzt. Dies kann sich aber jederzeit ändern, da die Hochschullandschaft in Deutschland immer weiter wächst und der Bereich Eventmanagement immer beliebter wird.

Wenn du dich für ein Masterstudium im Veranstaltungsmanagement begeistern kannst, können im Studienverlauf u.a. folgende Inhalte vorkommen:

  • Eventplanung (Personal, Marketing)
  • Sponsoring
  • Internationale Aspekte des Veranstaltungsmanagements
  • Krisen- und Sicherheitsmanagement
  • Logistik im Eventmanagement
  • Tagungen und Kongresse
  • Eventagenturen
  • Businessplanung
  • Kreative Ressourcen
  • Führung und Personalentwicklung
  • Soft-Skills aus dem Bereich Kommunikations- und Teamfähigkeit

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen

Ein Masterstudium ist für all diejenigen geeignet, die bereits ein Bachelorstudium erfolgreich abgeschlossen haben. Die Hochschulen erwarten einen Abschluss in Eventmanagement, Kommunikationswissenschaften, Kulturwissenschaften oder Medienmanagement oder alternativ in sozial-, wirtschafts- oder geisteswissenschaftlichen, künstlerisch-gestalterischen oder technischen Fächern. An manchen Hochschulen wird beim Bachelorabschluss eine Note von mindestens "befriedigend" für die Zulassung zum Master verlangt.

Bei einigen Masterstudiengängen muss zudem im Vorfeld noch ein Bewerbungsprozess durchlaufen werden. Am besten informierst du dich immer direkt bei der jeweiligen Hochschule über die Zulassungsbedingungen für den Master deiner Wahl.

Persönliche Voraussetzungen

Du erfüllst die formalen Bedingungen für ein Masterstudium Eventmanagement? Sehr gut! Das ist mehr als die halbe Miete, nichtsdestotrotz kann es zusätzlich von großem Vorteil sein, wenn du die folgenden persönlichen Eigenschaften mitbringst:

  • Organisationstalent
  • Stressresistenz
  • Leistungsbereitschaft
  • Kommunikationsfähigkeit

Ein Master vertieft oft deine Managementkenntnisse, daher solltest du Interesse an Finanzen und betriebswirtschaftlichen Abläufen haben. Zudem bereitet dich das Studium auf Führungspositionen im späteren Berufsleben vor.

Dauer und Verlauf

Das Masterstudium dauert im Regelfall vier Semester, an manchen Hochschulen kann es aber auch auf drei Semester verkürzt oder gar auf fünf Semester ausgelegt sein. Da alle Studierenden bereits einen Bachelor, im besten Fall sogar in einem Themenfeld des Eventmanagements, gemacht haben, beginnt das Masterstudium direkt mit der Vermittlung von fachspezifischen und vertiefenden Kenntnissen. Dabei können im Verlauf des Studiums oft auch individuelle Schwerpunkte gesetzt werden. Im letzten Semester fertigst du deine Masterthesis an, mit erfolgreichem Abschluss des Studiums erhältst du den akademischen Grad Master of Arts.

Studienformen

Das Masterstudium Veranstaltungsmanagement ist in den Varianten Vollzeitstudium, Fernstudium oder berufsbegleitendes Präsenzstudium studierbar. Ein dualer Master Eventmanagement wird derzeit noch nicht angeboten, da das duale Studium aber immer stärker an Bedeutung gewinnt, ist es vermutlich nur noch eine Frage der Zeit, bis Eventmanagement im dualen Studium auch mit dem Master abgeschlossen werden kann.

22 Hochschulen, die ein Eventmanagement Studium anbieten

Karriere nach dem Studium

Die Berufsperspektiven mit einem akademischen Abschluss im Eventmanagement sind sehr gut. Die Eventbranche ist sehr vielfältig und weitreichend, die Aufgabenfelder sind speziell und abwechslungsreich. Bereits während des Studiums kannst dich auf bestimmte Themengebiete oder Events fokussieren, so dass dir nach deinem Abschluss eine große Auswahl an Betätigungsfeldern in der Eventbranche offenstehen.

Das Studium qualifiziert dich für eine Tätigkeit als Eventmanager bzw. Eventmanagerin in folgenden Berufszweigen:

  • Eventagenturen und Institute
  • Messe- und Kongressdienstleister
  • Veranstalter von Sportevents
  • Kultur- und Konzertveranstalter
  • Eventabteilungen von Unternehmen
  • Nationale und internationale Großveranstaltungen
  • Eventmanagement im Regionalmarketing
  • Eventmanagement in Öffentlichen Einrichtungen, zum Beispiel dem Stadtmarketing

Weitere Informationen über Aufgaben, Karriereperspektiven und einzelne Berufe findest du in unserer Rubrik Berufswelt.

Berufswelt Eventmanagement

Gehalt

Die Frage nach dem Gehalt spielt für viele Studieninteressenten eine große Rolle. Denn nicht nur die Freude am Job, sondern auch die Bezahlung sollten stimmen, um langfristig im Beruf glücklich zu sein. Als Eventmanager beträgt das Einstiegsgehalt zwischen 1.800 und 3.200 Euro brutto im Monat. Wie du siehst, ist die Spanne recht groß. 

Bei der Höhe des Gehalts spielen immer verschiedene Faktoren eine Rolle. So haben die Größe des Unternehmens und die genaue Branche erheblichen Einfluss auf deinen Verdienst. In der Werbung und im PR-Bereich verdienst du meist schlechter, als zum Beispiel im Tourismusgewerbe oder in der Hotelbranche. Aber auch das Bundesland, in dem du arbeitest und deine bereits gesammelten praktischen Erfahrungen können dein Einstiegsgehalt bestimmen.

Mit der wachsenden Berufserfahrung steigt dann auch dein Verdienst. Als Eventmanager sind nach oben hin auch keine Grenzen gesetzt. Je größer ein Unternehmen ist und je länger du Teil der Eventbranche bist, desto höher wird auch dein Verdienst ausfallen.

Wichtig ist noch: Wir können dir hier immer nur einen ersten Überblick geben, die genauen Gehaltszahlen können von Unternehmen zu Unternehmen noch deutlich abweichen. Daher betrachte unsere Angaben bitte nicht als verbindliche Zahlen, sondern informier dich immer direkt beim Betrieb, wo du dich bewerben willst!

junge Frau lehnt sich an riesiges Euro-Symbol

Du möchtest noch detailliertere Zahlen zum Gehalt eines Eventmanagers? Dich interessiert der Verdienst in einer speziellen Branche? Dann lies hier weiter:

Gehalt in der Eventbranche

War dieser Text hilfreich für dich?

4,86 /5 (Abstimmungen: 7)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Event":

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de