Sport-, Event- und Medienmanagement Studium

Sportevents gehören zu den populärsten und beliebtesten Events weltweit. Sie erfreuen sich großen Interesses, erwirtschaften millionenstarke Umsätze und erwecken somit ein enormes Medieninteresse. Wenn du ein Teil davon werden möchtest, ist das Studium Sport-, Event- und Medienmanagement perfekt für dich geeignet. Hier erfährst du alles zum Studium und den Voraussetzungen. Außerdem findest du hier alle Hochschulen, die diesen Studiengang anbieten.

Die Bereiche Sport, Medien und Event sind unzertrennlich miteinander verbunden. Jede Sportgroßveranstaltung ist gleichzeitig auch ein gefragtes Event. Sei es der Super Bowl in den USA, ein Formel-1-Rennen aus Singapur, die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien oder die Leichtathletik-WM in Berlin – all diese Events sind weltweit in den Medien präsent. Sie werden von verschiedenen TV-Stationen in zahlreiche Sprache übertragen, die Tageszeitungen sind voll davon und auch in den sozialen Netzwerken und dem Internet bleiben Interessenten immer auf dem Laufenden.

Mit einem Studium Sport-, Event- und Medienmanagement lernst du ein Teil dieser großen Maschinerie zu werden. Du wirst zum Sport-, Event- und Medienmanager ausgebildet und bist anschließend in der Lage Sportevents zu entwerfen, zu planen und zu organisieren. In dieser beliebten Branche sind gut ausgebildete und akademisch qualifizierte Absolventen gefragte Experten, denen eine erfolgreiche Karriere bevorsteht.

Mittlerweile gibt es zudem immer mehr Hochschulen, die diesen Studiengang in ihr Programm aufgenommen haben. Somit hast du die Wahl zwischen unterschiedlichen Angeboten.

Im Folgenden erklären wir dir, welche Inhalte im Studium vorkommen, was die Voraussetzungen für die Zulassung sind und in welchen Studienformen du Sport-, Event- und Medienmanagement studieren kannst. Außerdem liefern wir dir einen Überblick über alle Hochschulen, die den Studiengang anbieten.

Wusstest du, dass ...

... es 86.000 Sportvereine mit rund 26,6 Millionen Mitgliedern nach Angaben des Deutschen Sportbundes (DSB) in Deutschland gibt?

... der Umsatz im Segment "Sportveranstaltungen" 2017 weltweit auf etwa 7.880 Mio. Euro berechnet wird?

... das Heavy-Metal-Festival in Wacken eine Teilnehmerzahl von rund 85.000 Menschen hat?

Sport-, Event- und Medienmanagement: Alle Infos zum Studium

Studieninhalte

Sport-, Event- und Medienmanagement-Bachelor sind sehr vielseitig und verbinden drei große Themenkomplexe. Neben der Vermittlung von betriebswirtschaftlichen Inhalten aus dem Management, erlernst du grundlegende Fähigkeiten und Fachwissen aus den Themenbereich Sportmanagement, Medienmanagement und Eventmanagement. Im Verlauf des Studiums kannst du dich dann meist auf einen Schwerpunkt fokussieren bzw. deinem Profil eine individuelle Vertiefung geben.

Obwohl die Inhalte von Hochschule zu Hochschule immer etwas unterschiedlich sind, wirst du in diesem Studium auf folgende Themen stoßen:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen, Finanzen, Controlling
  • Medienökonomie, Mediensysteme
  • Sportökonomie
  • Medienproduktion: Print, Online, Radio und TV
  • Kommunikationswissenschaften
  • Marketing
  • Eventmanagement
  • Recht
  • Projektmanagement

Im Verlauf des Studiums kannst du dann deine eigenen Schwerpunkte wählen bzw. abgrenzen. Daher können dir aus den einzelnen Themenbereichen folgende Module begegnen:

Sport

  • Sportmanagement
  • Internationales Sportmanagement
  • Sponsoring
  • Sportrecht
  • Vereins- und Verbandsmanagement
  • Sportkommunikation
  • Sportmarketing
  • Sportmärkte

Event

  • Eventmanagement
  • Internationales Eventmanagement
  • Eventmarketing
  • Eventrecht
  • Eventpsychologie

Medien

  • Medienmanagement
  • Internationales Medienmanagement
  • Journalismus
  • Onlinemarketing
  • Medienrecht
  • PR und Kommunikationsmanagement
  • Social Media

Im gesamten Studium spielen zudem noch Soft Skills eine große Rolle. So lernst du neben verschiedenen Fremdsprachen, wie zum Beispiel Business Englisch, auch noch Kompetenzen in Rhetorik, Präsentation und Menschenführung.

Die Alternative:
Du möchtest doch mehr in den Sportbereich gehen und dein Studium rund um das Thema Sport ausrichten? Dann schau doch einfach mal auf unserem Studienführer Sport-studieren.de vorbei – hier bekommst du noch weitere Infos!

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen

Jede Hochschule gibt ihren Bewerben gewisse formale Zugangsbedingungen vor, um für das jeweilige Studium zugelassen zu werden. Diese Voraussetzungen werden von Hochschule zu Hochschule individuell geregelt und können immer wieder etwas abweichen. Wichtigstes Kriterium ist allerdings, dass du die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die fachgebundene Hochschule bzw. Fachhochschulreife (Fachabitur) besitzt. Damit bist du in der Regel immer auf der sicheren Seite.

In Ausnahmefällen ist ein Studium aber auch ohne Abitur, also nur über eine berufliche Qualifikation möglich. Hierfür informierst du dich am besten direkt bei der zuständigen Studienberatung der Hochschule, die du dir für dein Studium ausgesucht hast.

Manche Hochschulen verlangen zudem einen bestimmten Numerus Clausus, dies meint den Notendurchschnitt deines Schulabschlusses. Damit wird die Anzahl der Bewerber von Beginn an eingegrenzt. Mehr Informationen über den NC findest du hier.

Hochschulen, die nicht auf einen festgelegten NC setzen, haben stattdessen aber meist ihr eigenes Auswahlverfahren entwickelt. So musst du zusätzlich einen Bewerbertag oder ein Bewerbungsgespräch erfolgreich durchlaufen, um zum Studium zugelassen zu werden.

Persönliche Voraussetzungen

Da es ein praxisorientierter Studiengang ist, sind Interesse an den Medien, ihrer Entstehung und dem gesamten Produktionsablauf sehr wichtig. Wenn du dich später im Eventmanagement betätigen willst, sollte zudem eine hohe Affinität zu Themen der Betriebswirtschaft haben, auch gute Fremdsprachenkenntnisse sind ein wichtiges Kriterium. Möchtest du lieber in die Sportbranche gehen, brauchst du natürlich Interesse am Sport, Begeisterung für unterschiedliche Sportarten und gewisse Kenntnisse darüber. Zudem sollten Spaß am Umgang mit Menschen, eine gewisse Kommunikationsstärke und eine hohe Stressresistenz vorhanden sein.

Dauer und Verlauf

Ein klassisches Bachelorstudium dauert sechs bis sieben Semester. Dies hängt auch immer mit der praktischen Orientierung des Studiengangs zusammen. Wenn ein Praktikum oder Auslandssemester in den Studienverlaufsplan integriert ist, verlängert sich die Regelstudienzeit um ein Semester.

Du startest in dein Studium mit der Vermittlung von Grundlagen aus den Bereichen BWL, Sportmanagement, Medienwissenschaften und Eventmanagement. Ab dem dritten oder vierten Semester findet dann die inhaltliche Vertiefung statt. Damit kannst du dir oft durch die Wahl von einzelnen Modulen zusätzlich noch einen eigenen Schwerpunkt geben.

Im sechsten Semester findet dann wahlweise das Praxissemester oder Praxisprojekt statt. Je nach Hochschule oder Akademie kannst du dieses auch im Ausland absolvieren.

Im letzten Semester deines Studiums schreibst du die Bachelorarbeit, so dass du den akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) oder alternativ den Bachelor of Science (B.Sc.) erlangst.

Studienformen

Am häufigsten wird das Bachelorstudium Sport-, Event- und Medienmanagement als klassisches Vollzeitstudium angeboten. Dabei gehst du tagsüber in die Hochschule und hast am Abend unter der Woche und an den Wochenenden freie Zeit zum Lernen oder für einen Nebenjob zur Verfügung.

Zudem gibt es aber auch die Möglichkeit berufsbegleitend neben dem Job zu studieren. Dabei hast du die Wahl zwischen einem Fernstudium, welches du in der Regel online und von zu Hause absolvieren kannst und einem Präsenzstudium, bei dem du abends oder am Wochenende in eine Hochschule musst.

Die dritte große Studienform ist das duale Studium. Das duale Studium erfreut sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Die Anzahl der Hochschulen und Unternehmen, die dual Studierende suchen, wächst stetig an. Aus diesem Grund kannst du natürlich auch ein duales Studium im Bereich Eventmanagement absolvieren. Alle Infos zum dualen Studium findest du in unserer eigenen Rubrik.

Studieninhalte

Du hast bereits ein Bachelorstudium erfolgreich abgeschlossen und stellst dir jetzt die Frage, wie es weitergehen soll? Direkt ins Berufsleben starten oder doch nochmal eine Weiterbildung dranhängen? Wenn du Spaß am Lernen und weiterhin Interesse an einem Studium hast, ist ein Master genau der richtige Weg.

Das Angebot in Sachen Sport-, Event- und Medienmanagement ist derzeit noch gering. Nichtsdestotrotz gibt es auch Hochschulen, die einen solchen Master in ihrem Programm haben. Solltest du keinen passenden Studiengang finden, kannst du dich natürlich auch nach einem Masterstudium in den jeweiligen Teilbereichen erkundigen. Masterangebote im Sportmanagement, Medienmanagement oder nur Eventmanagement gibt es einige.

Der Master Sport-, Event- und Medienmanagement vertieft dein Wissen in den Bereichen BWL, Sportmanagement, Eventmanagement und Medienmanagement. Aus diesem Grund können dir im Studium folgende Inhalte begegnen:

  • Internationales Sportmanagement
  • Internationales Eventmanagement
  • Internationales Medienmanagement
  • General Management
  • Sportkommunikation
  • Strategische und angewandte Unternehmensführung
  • Finanzmanagement
  • Events und Kampagnen in Sport und Medien
  • Sport- und Eventmarketing

An einigen Hochschulen ist die Unterrichtssprache mindestens zur Hälfte in Englisch. Aus diesem Grund solltest du gute Englischkenntnisse mitbringen. Diese werden teilweise in entsprechenden Business Englisch-Kursen aufgefrischt. Zudem spielen Soft Skills, wie Personalführung oder Coaching ebenfalls eine Rolle.

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen

Für die Zulassung zum Masterstudium benötigst in jedem Fall einen ersten Studienabschluss (Bachelor oder Diplom). Dabei setzen manche Hochschulen zudem eine Abschlussnote von 2,5 oder besser voraus. Außerdem können gewisse Englischkenntnisse, nachgewiesen durch spezielle Leistungen im ersten Studium oder einen Test, notwendig sein.

Persönliche Voraussetzungen

Ein Master verlangt von dir in erster Linie das Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten und betriebswissenschaftlichen Themen. Während des Studiums steigst du nochmal intensiver und detaillierter in die Thematik des Sport-, Event- und Medienmanagements ein. Aus diesem Grund solltest du nicht nur Spaß am Lernen, sondern auch ein gewisses Talent für mathematische Zusammenhänge und Fremdsprachen, insbesondere Business Englisch, mitbringen. Außerdem ist es von Vorteil, wenn du eine aufgeschlossene, offene und kontaktfreudige Persönlichkeit mitbringst, die im besten Fall auch gut mit Stress und Zeitdruck umgehen kann.

Dauer und Verlauf

Ein Masterstudium ist meist auf eine Dauer von 1,5 bis 2 Jahren angelegt. Dies bedeutet, dass du für das Studium drei bis vier Semester einplanen kannst.

Da alle Studierenden mit einem gewissen Vorwissen in den Studiengang starten, geht das Studium von Beginn an in die Vollen und vermittelt dir ab dem ersten Semester themenspezifische Inhalte. Je nach Hochschule kannst du dann aber trotzdem im zweiten oder dritten Semester nochmal einen eigenen Schwerpunkt bzw. eine konkretere Vertiefung wählen.

Zum Abschluss des Studiums fertigst du im letzten Semester deine Masterarbeit an. Wenn du diese erfolgreich bestanden hast, erhältst du den akademischen Grad Master of Arts (M.A.) oder alternativ den Master of Science (M.Sc.).

Studienformen

Der Master wird größtenteils in der klassischen Vollzeit-Variante angeboten. Dabei studierst du unter der Woche und hast am Abend oder am Wochenende Zeit zum Lernen oder zur freien Verfügung.

Es gibt aber auch Master-Angebote, die du berufsbegleitend studieren kannst. Dabei findet das Studium am Abend oder am Wochenende statt oder du absolvierst ein Fernstudium. Dieses findet meist virtuell statt und du kannst es zu jeder Zeit und von Ort deiner Wahl antreten.

Einen dualen Master gibt es derzeit noch nicht. Da das duale Studium in Deutschland aber auf dem Vormarsch ist, ist es sicherlich nur noch eine Frage der Zeit bist du das duale Studium Eventmanagement auch mit einem Master abschließen kannst.

Karriere nach dem Studium

Mit einem Studienabschluss im Sport-, Event- und Medienmanagement stehen dir beruflich zahlreiche Wege offen. Du kannst deine Karriere in vielen verschiedenen Berufsfeldern einschlagen. So kannst du in die Sportbranche gehen und dich dort um Managementaufgaben oder die Organisation von Veranstaltungen kümmern. Außerdem kannst du alle Aufgaben eines klassischen Eventmanagers erfüllen, sowohl in Eventagenturen als auch im Marketing oder in PR-Abteilungen von Unternehmen. Zu guter Letzt bist die auch für die Medienbranche qualifiziert. Dieser Bereich ist sehr vielfältig und abwechslungsreich, denn als Medienmanager kannst du dich um die unterschiedlichsten Aufgaben kümmern. Du kannst sowohl bei Rundfunk- und TV-Anstalten, als auch im Verlag, bei einer Zeitungs- oder Online-Redaktion oder auch in Unternehmensberatungen arbeiten.

Du siehst also: Mit dem Studium Sport-, Event- und Medienmanagement eröffnest du dir für deine berufliche Zukunft viele Möglichkeiten.

Wir haben deine möglichen Arbeitgeber nochmal im Überblick zusammengefasst:

  • Eventagenturen
  • Werbe- und Marketingagenturen
  • PR- und Kommunikationsabteilungen von Unternehmen
  • Sportveranstalter, Sportdienstleister
  • Kultur- und Freizeiteinrichtungen
  • Vereine und Verbände
  • Sponsoring

Die Freizeitwirtschaft ist ein stetig wachsender Markt, gerade in der Sportbranche sind die Umsatzzahlen deutlich steigend. Im Zusammenhang mit den Medien ist dies durchaus ein Arbeitsfeld mit Zukunft. Auch in der Eventbranche sind Experten mit Führungsqualitäten gefragte Mitarbeiter. Die Nachfrage nach qualifiziertem Personal in diesen Bereichen ist groß, so dass eine aussichtsreiche Zukunft auf dich wartet.

Du möchtest mehr über die Berufe im Eventmanagement erfahren? Du interessierst dich noch für andere Arbeitsfelder? Dann lies hier weiter:

Berufe im Eventmanagement

Gehalt

Die Frage nach dem Gehalt ist bei diesem Studiengang nicht so einfach zu beantworten, da dir nach Ende des Studiums so viele unterschiedliche Möglichkeiten offenstehen. Wir wollen dir aber trotzdem einen ersten Überblick verschaffen, mit welchem Einstiegsgehalt du als Eventmanager, Medienmanager oder Sportmanager rechnen kannst. Die Spanne bei deinem möglichen Einkommen beträgt dabei zwischen 1.800 und 3.000 Euro brutto im Monat. Im Eventmanagement kann es sogar noch etwas höher ausfallen und bis zu 3.800 Euro brutto betragen. Diese Angaben sind selbstverständlich nur Beispiele und keine verbindlichen Aussagen. Das Gehalt kann von Unternehmen zu Unternehmen abweichen und hängt natürlich immer mit deinem jeweiligen Arbeitgeber zusammen.

Außerdem gibt es noch weitere Faktoren, die das Einkommen beeinflussen können. Dazu gehört neben der Branche auch das Bundesland, in dem du arbeitest. Deine bisherige praktische Erfahrung, die Größe des Unternehmens und ob du einen Bachelor- oder Master-Abschluss hast, spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle. Im Laufe der Karriere steigt der Verdienst dann natürlich weiter an, gerade in Führungspositionen, die du mit einem akademischen Abschluss in der Eventbranche gut erreichen kannst, hast du ein höheres Einkommen. Generell zählt der Grundsatz: Je mehr Berufserfahrung du hast, desto besser wird dein Gehalt.

junge Frau zeigt lächelnd viele Geldscheine

Du brauchst noch mehr Zahlen und hättest gern detaillierter Infos zum Thema Gehalt? Dann geht es hier entlang:

Gehalt im Eventmanagement

War dieser Text hilfreich für dich?

4,00 /5 (Abstimmungen: 6)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Event":

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de